Newsticker

Freitag, 26. Dezember 2008

Besser bewusst schmausen

Bonn (dpo) - In diesem Jahr wurde ein neuer Rekord aufgestellt, was den bundesweiten Verzehr von Gänsen und Enten angeht. Allerdings hat die große Geflügelschlemmerei auch Nachteile: Berichten des Umweltministeriums zufolge sind die Federviehbestände derartig dezimiert, dass die Deutschen in den nächsten Monaten auf Gans und Ente verzichten sollten.
In die Bresche könnte, so Sigmar Gabriel (SPD), eine bisher vernachlässigte Vogelart springen: der Kolibri soll Einzug in deutsche Fleischereien und Supermärkte halten.
Die Küchenredaktion von Der Postillon hat die ersten Rezepte dieser Spezialität ausprobiert: Bereits aus 34 mit einer Pinzette ausgenommenen Kolibris lässt sich ein schmackhafter Braten für zwei Personen zubereiten. Getrocknet aus der Tüte stillen die sympathischen Hochgeschwindigkeitsflatterer den kleinen Hunger zwischendurch. Geschält, gepökelt und geräuchert verwöhnen Kolibris selbst den anspruchsvollsten Gaumen. Achten Sie bei Ihrem Einkauf jedoch unbedingt auf die Herkunft der possierlichen Tierchen. In Frankreich gelten Stopfkolibris als besondere Delikatesse.
ssi; Foto: ein Kolibri füllt sich selbst mit köstlichem Nektar



Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger