Newsticker

Montag, 12. Januar 2009

Kommt Zeit, kommt Lupe

Duisburg (dpo) - Am 30.1. wird die Bundesliga wieder Fahrt aufnehmen - sollte man meinen. Es könnte aber auch sein, dass die Vereinigung der Vertragsfußballspieler (VDV) ihre Drohungen wahr macht und sämtliche Bundesligaprofis in einen unbefristeten Streik schickt. Die Vereinigung fordert nämlich die ersatzlose Abschaffung der Zeitlupe und der Superzeitlupe bei Fouls und Verletzungen.
"Der Schmerz wird dadurch nur unnötig in die Länge gezogen", monierte ein Vereinigungssprecher. "Wer möchte schon sieben Sekunden lang spüren, wie die eigene Achillessehne reißt oder etwa eine vanbommelsche Blutgrätsche voll auskosten?" Während des Torjubels oder bei einer Führung kurz vor Spielende, könne eine Zeitlupe aber auch sehr angenehm sein. Von einer Reaktion der involvierten Fernsehsender ist bislang noch nichts bekannt.
ssi; Foto: Übertrieben große Lupe.



Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger