Newsticker

Montag, 9. Februar 2009

Glos freigelassen

Würzburg (dpo) - Nach langer Gefangenschaft und Zwangsarbeit im Wirtschaftsministerium wurde Michael Glos (CSU) heute Morgen wieder in die unterfränkischen Wälder ausgewildert. Inmitten einer Lichtung ausgesetzt wirkte der ehemalige Minister zunächst noch verängstigt und schnüffelte vorsichtig in alle Richtungen. Dann aber sog er die frische Waldluft gierig ein, grunzte zufrieden und begann, im Unterholz herumzutollen. Als der kleine Lieferwagen, in dessen Rückraum Glos die letzten Stunden schreiend verbracht hatte, wieder in Richtung Berlin aufbrach, schubberte sich der sichtlich befreit wirkende CSU-Politiker gerade vergnügt quiekend mit dem Rücken an einem Baum.
ssi; Foto: Verschwommenes Bild von Pumbaa aus Disneys "Der König der Löwen"

Aus dem Postillon-Archiv:
Trauerglos mit Rückhalt



Kommentare einblenden