Newsticker

Samstag, 14. Februar 2009

Kellner und Manager demonstrieren

Berlin (dpo) - Die Gewerkschaft der Gastronomie-Serviceangestellten und der Verband gieriger Manager haben heute gemeinsam in Berlin für ein höheres Grundgehalt demonstriert. Aufgrund zu geringer Basisentlohnung seien Kneipenbedienungen und Entscheider in den höheren Konzernetagen zunehmend auf Trinkgelder bzw. gigantische Bonuszahlungen angewiesen, um ihren Lebensstil am Rande des Existenzminimums auf der einen Seite oder im Luxus auf der anderen halten zu können. "Trinkgelder und Bonuszahlungen führen in der Bevölkerung zu einem Gefühl von sozialer Ungerechtigkeit aufgrund von Mitleid bzw. Neid", erklärte ein Sprecher der gemeinsamen Aktion gegenüber Der Postillon. "Gastronomie-Serviceangestellte und gierige Manager demonstrieren heute dafür, dass sich Arbeit endlich wieder lohnt bzw. ermöglicht, über Generationen im Luxus zu schwelgen."
ssi; Fotos: passen gut zusammen: unterbezahlte Bedienungen (li.) und gierige Manager (pixelio.de)