Newsticker

Mittwoch, 25. Februar 2009

Rehhagel hält Griechenland in Atem

Athen (dpo) - Klimawandel bizarr: In der Athener Innenstadt ging heute ein heftiger Rehhagel nieder und verursachte Blech- und Gebäudeschäden in Millionenhöhe. Nach etwa zwanzig Minuten ließ das Unwetter nach, bis nur noch vereinzelte Rehkitze vom Himmel fielen. Die gebeutelten Bewohner der Griechen-Metropole feierten anschließend das Ende des Hagelsturms mit Wildbret und alkoholhaltigen Anisgetränken.
ssi,bzi; Foto: war zum Zeitpunkt des Unwetters nicht vor Ort: Griechenlands Nationaltrainer Otto R.



Kommentare einblenden