Newsticker

Mittwoch, 4. Februar 2009

Schadensbegrenzung

Washington D.C./USA (dpo) - Bundesaußenminister Frank Walter Steinmeier ist derzeit zum Antrittsbesuch bei seiner neuen US-Amtskollegin Hillary Clinton. Die Gespräche über Afghanistan und Guantánamo sind laut Postillon-Recherchen allerdings nur ein fadenscheiniger Vorwand. Steinmeier möchte mit Blick auf die anstehende Bundestagswahl den Besuch vor allem dazu nutzen, um von Clinton zu lernen, wie man nur knapp verliert.
ssi; Foto: ewige Zweite - da will die SPD hin

Aus dem Postillon-Archiv zu Steinmeier:
Mit dem dritten Gesichtsausdruck zur Kanzlerschaft
Steter Tropfen höhlt den Steinmeier

Narragonien zu Steinmeier:
Steinmeier hakt das Jahrzehnt ab



Kommentare einblenden

Reklame