Newsticker

Donnerstag, 26. Februar 2009

Teufelskreis

Nürnberg (dpo) - Philipp Mißfelder, der äußerst sympathische Vorsitzende der Jungen Union (JU), erklärte kürzlich - völlig zu Recht -, eine Erhöhung des Hartz-IV-Satzes sei ein Anschub für die Tabak- und Spirtuosenindustrie. Nun sind im Januar die Arbeitslosenzahlen drastisch gestiegen, was einen beispiellosen Teufelskreis in Gang gesetzt hat:
Die hohen Arbeitslosenzahlen haben nämlich erwartungsgemäß die Tabak- und Spirituosenindustrie angeschoben. Daraufhin stellte diese vermehrt Personal ein, was ein Absinken der Arbeitslosigkeit bewirkte. Allerdings führt dies zu deutlichen Einbrüchen in der Tabak- und Spirituosenindustrie, was wiederum zu höheren...
Sehr geehrter Herr Mißfelder, Sie sehen: Sie sind nicht der einzige, der Bullshit verzapfen kann!
ssi; Foto: Macht Mißfelder neidisch: rauchender und saufender Parasit.



Kommentare einblenden

Reklame