Newsticker

Donnerstag, 16. April 2009

Kapitalvermögen von Seeräubern aufspüren - so geht's

Mogadischu/Somalia (dpo) - Die USA suchen nach Möglichkeiten, die Kapitalvermögen von Seeräubern aufzuspüren und einzufrieren. Offensichtlich befindet sich dieses Kapitalvermögen - so eine alte Karte, die dem Postillon vorliegt - auf einer Insel namens "Isla del diablo". Die Amerikaner müssten ihrzufolge nur vom totenkopfförmigen Felsen 444 Schritte nach Osten durch die Affenschlucht gehen, dann 666 Schritte nach Norden, vorbei an den fleischfressenden Pflanzen und dann die dritte links. Unter einer T-förmigen Palme steht das geheime Kreditinstitut, bei dem die Piraten ihre Beute angelegt haben.
Aber die USA sollten gewarnt sein: Ein alter betrunkener Seemann gab zu bedenken, dass dort die Geister von Long John Jack und dem Einäugigen Pete Wache schieben und dann ist da noch dieser Fluch...
ssi; Foto: Der Kontoauszug eines Piraten.

Piraten im Postillon-Archiv:
Wohin mit den neun Piraten?
Arrrrrrrr!



Kommentare einblenden