Newsticker

Montag, 4. Mai 2009

Angewandte Farbenlehre

Peking/China (dpo) - Schwere Vorwürfe erhebt die Chinesin Aung Li Su gegen die Künstlergruppe "Blue Man Group". Einer der drei, welcher, das wisse sie nicht, habe sie im Jahr 2007 nach einer Show in Peking mit aufs Hotelzimmer genommen. Aus dieser Verbindung sei ein mittlerweile 15 Monate altes Kind entstanden, für das sie bislang keinen Cent Alimente erhalten habe.
Das himmelfarbene Trio äußerte sich zu den Vorwürfen bislang lediglich mit einem dramatischen Trommelwirbel und ausdruckslosen Blicken.
ssi, aaw; Foto links: Die drei Blaumänner; Foto rechts: Ist wütend, weil es bislang ohne Vater aufwuchs: kleines grünes Kind.



Kommentare einblenden