Newsticker

Donnerstag, 28. Mai 2009

Demonstrationen gegen Kita-Streiks

Streiken für mehr Ruhe: Kita-Angestellte
(dpo) - Bereits seit Mittwoch gehen deutschlandweit mehr als 20.000 Mitarbeiter von Kindertagesstätten gegen den Lärm der jüngsten Kita-Streiks auf die Straße. Sabine Müller, eine der empfindlichen Demonstrantinnen gegen die Streiks, erklärte gegenüber dem Postillon im Flüsterton: "Acht Stunden lang Geschrei und Getriller: Die Lärmbelästigung beim Streiken ist so furchtbar und macht außerdem krank. Wir wollen nicht mehr streiken." Die 27-jährige Pädagogin leidet seit dem Beginn der Kita-Streiks unter einem sogenannten Demonstrationstinnitus.
Streikexperten befürchten, dass die streikgeplagten Erzieherinnen und Erzieher mit ihrem stummen Protest kein Gehör finden werden und empfehlen ihnen daher, "ordentlich Krach zu schlagen".
ssi

Demos und Streiks im Postillon-Archiv:
Die Stasi war schuld
Krawalle am 1. Mai: So geht's richtig
Soziale Unruhen in Deutschland
Kommt Zeit, kommt Lupe
Aus Spaß wird Ernst