Newsticker

Dienstag, 12. Mai 2009

Reich und dumm

Isle of Man/Großbritannien (dpo) - In der Kategorie "Medienstrategie des Jahres 2008" wurde die Onlinepoker-Plattform Pokerstars mit dem Deutschen Medienpreis ausgezeichnet.
Besonders positiv hoben die Juroren die Verpflichtung Boris Beckers als Werbezugpferd hervor. "In allen Werbespots gelang es den smarten Werbefachleuten, den Eindruck zu erwecken, Boris Becker wäre ein typischer Pokerspieler bei Pokerstars", erklärte Chefjuror Matthias Memmert die Entscheidung des Komitees und weiter: "Seine an schiere Dummheit grenzende Naivität, sein Hang zu unüberlegten Bauchentscheidungen und seine beträchtlichen finanziellen Mittel machen Becker zu einem extrem attraktiven Pokergegner."
Indessen finden sich bereits erste Nachahmer: So konnte Partypoker mittlerweile Lothar Matthäus unter Vertrag stellen und Everestpoker liebäugelt angeblich mit Paris Hilton.
jsi; Foto: Was für ein Pokerface! Bobbele, das ideale Opfer.



Kommentare einblenden