Newsticker

Dienstag, 12. Mai 2009

Werbung lohnt sich doch

Hamburg (dpo) - Alter Schwede! Eine Studie der Deutschen Angestellten-Krankenkasse (DAK) hat ergeben, dass Alkoholwerbung Einfluss auf das Trinkverhalten von Jugendlichen hat. Je mehr Werbung die 10- bis 17-jährigen Probanten kannten, desto mehr sprachen sie auch dem Alkoholgenuss zu.
Seitdem steht die Werbeindustrie Kopf. "Endlich ein Beweis, dass unsere Arbeit doch einen Zweck erfüllt!", jubilierte beispielsweise der 28-jähriger Werbetexter Stefan S. aus Hamburg ob der Erfolgsnachricht. "Das wird neue Aufträge von den großen Brauer- und Brennereien hereinbringen."
Der Alkoholwerbemarkt, der aufgrund der Finanzkrise bereits am Boden lag, dürfte durch die neuen Erkenntnisse der DAK sicherlich gerettet sein.
ssi; Foto: Einzigartig frisch und unvergleichlich im Geschmack: Alkohol.

Alkohol im Postillon-Archiv:
Richtig trinken in der Krise
Der Tag des deutschen Bieres
Komasaufen nicht so schlimm
Renaissance des Schnüffelns
Großer Bierskandal



Kommentare einblenden