Newsticker

Dienstag, 25. August 2009

Aussagen von Folteropfern unglaubwürdig

Washington D.C./USA (dpo) - Der ehemalige US-Vizepräsident Dick Cheney (R) wies gegenüber dem Postillon Anschuldigungen zurück, die Central Intelligence Agency habe zu Zeiten der Bush-Administration brutale Foltermethoden gegen mutmaßliche Terroristen angewendet. "Die angeblichen Folteropfer sind aufgrund ihrer traumatischen Erlebnisse in unseren Folterknästen ohnehin völlig unzurechnungsfähig", erklärte Cheney. "Ihre Aussagen sind nichts wert. Denn, wer glaubt schon einem psychischen Wrack?"
ssi; Foto: Würde nur unter Folter zugeben, dass Folter unzulässig ist: Dick Cheney.

Folter im Postillon-Archiv:
Ich kann es nicht sehen - also ist es nicht da
CIA-Roboter werden verschont
Auf die Folter gespannt



Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger