Newsticker

Dienstag, 1. September 2009

Das Aus für die Glühbirne und die Folgen

(dpo) - Ab heute verschwindet die Glühbirne Schritt für Schritt aus den Läden und macht Platz für die Energiesparlampe. Der Postillon hat recherchiert und für seine treuen Leser zusammengetragen, auf welche Folgen wir uns einstellen müssen.

1. Die Gegner der neuen Regelung werden um (jede einzelne) Fassung ringen.
2. Kommenden Winter wird es zum letzten Mal Glühwein aus vergorenem Glühbirnensaft geben.
3. Der Beruf des Glühbirnenessers auf Jahrmärkten wird allmählich aussterben - besonders beim Umstieg auf quecksilberhaltige Energiesparlampen.
4. Zeichentrick-Figuren kommen viel langsamer auf gute Ideen, dafür länger und öfter.
5. Sämtliche Glühbirnen-Eindreh-Witze müssen umgeschrieben werden.
6. Da das Licht von Energiesparlampen angeblich wach hält, müssen die Menschen eventuell darüber nachdenken, in Zukunft im Dunkeln zu schlafen.
7. Die Medien (z.B. hier) berichten von der Ablösung der Glühbirne und drücken sich um die wirklich wichtigen Themen.

Sind Ihnen noch weitere Folgen bekannt, auf die Ihre Mitmenschen sich unbedingt einstellen müssen? In den Kommentaren ist wie immer ausreichend Platz dafür.
ssi; Foto (KMJ): Wenn Sie den Lichtschalter finden, können Sie diesen Artikel auch im Dunkeln lesen.



Kommentare einblenden

Veranstaltungshinweis