Newsticker

Montag, 7. September 2009

Megan Fox doch nicht schizophren

(dpo) - Vor wenigen Tagen sorgte Megan Fox (23) für Aufsehen, als sie offenbarte, sie habe psychische Probleme: "Ich kämpfe ständig gegen die Idee an, ich hätte eine gespaltene Persönlichkeit – oder eben gegen eine sanfte Form der Schizophrenie", so die Hollywood-Schönheit.
Heute dementierte Fox auf Anfrage des Postillons diese Aussage. Sie könne sich nicht erinnern, diese Worte jemals gesagt zu haben: "Sie müssen mir glauben. Wieso sollte ich behaupten, ich wäre schizophren, nur um später das genaue Gegenteil zu erklären?"
ssi; Foto (Nicolas Genin): Hat nach eigenen Angaben auch nie in "Transformers" mitgespielt: Megan Fox.



Kommentare einblenden