Newsticker

Dienstag, 15. September 2009

Nach Putsch: Auswärtiges Amt spricht Reisewarnung für Balkonien aus

Berlin/Balkonien (dpo) - Schlechte Nachrichten für Billig-Urlauber: Das Auswärtige Amt hat soeben eine Reisewarnung für Balkonien ausgegeben. Überraschen dürfte diese Nachricht allerdings niemanden: Seit am vergangenen Wochenende der beim Volk unbeliebte Monarch Woyzlav Kumborav III. von Rebellen der Balkonischen Befreiungsfront (BBF) gestürzt wurde, herrschen in dem Land bürgerkriegsähnliche Zustände.

"Glücklicherweise kam es zu dem Putsch außerhalb der Hauptsaison", erklärte ein Sprecher des Touristikkonzerns TUI. "Wegen des schlechten Wetters und dem Ende der Schulferien reisen im September und Oktober erfahrungsgemäß ohnehin deutlich weniger Bürger nach Balkonien als in den Vormonaten."
Das Auswärtige Amt rät dringend, gebuchte Reisen in das wegen seiner Grillspezialitäten und der günstigen Preise beliebte Gebiet zu stornieren. Eine Stabilisierung der Lage sei zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abzusehen. Bis dahin sollten die Bundesbürger vor allem Ruhe bewahren, die Vorhänge zuziehen und die Katze nur in Notfällen rauslassen.
ssi; Foto: Balkonische Rebellen halten auf einem Balkon in Bottrop Ausschau nach Royalisten.



Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger