The Postillon

Reklame



Aus dem Video-Archiv

Faktillon

Postillon24

Newsticker

Demonstrationen gegen Lärm auf Kita-Streiks

Berlin (dpo) - Bereits seit Mittwoch gehen deutschlandweit mehr als 20.000 Mitarbeiter von Kindertagesstätten gegen den Lärm der jüngsten Kita-Streiks auf die Straße.
mehr...

Fiat und Magna fusionieren

Rüsselsheim (dpo) - Überraschende Wendung! Der kanadisch-österreichische Autozulieferer Magna und der italienische Autohersteller Fiat wollen fusionieren. Die beiden Firmen haben sich nach eigenem Bekunden beim Bieterwettbewerb um Opel kennengelernt und mit der Zeit immer mehr Zuneigung zueinander entwickelt.
"Das beste ist", so Fiat-Chef Marchionne, "dass es keinerlei Überschneidungen in unseren Geschäftsfeldern gibt und somit kein größerer Stellenabbau notwendig sein wird." Außerdem sei Magna finanziell sehr stabil. Immerhin wollten die Austro-Kanadier erst kürzlich einen großen deutschen Autohersteller vor der Insolvenz bewahren und übernehmen. Auch die Magna-AG zeigt sich zufrieden: Ein Sprecher bestätigte erwartungsvoll, dass Fiat und Magna großartige Synergieeffekte erzielen könnten.
Auf die Frage, was denn nun aus der Adam Opel GmbH und ihren Beschäftigten werden solle, antworteten die beiden ehemaligen Konkurrenten: "Adam wer?"
ssi; Logos: Fusion mit guten Vorzeichen: "fiat magna (lat.)" bedeutet "sie werde groß".

Plateauskandal: Nordkoreanische Langstreckenrakete entpuppt sich als Kurzstreckenrakete

ssi

Newsticker (13)

+++ Unbequemer Präsident: Horst Köhlers Enkelkind will nicht mehr auf Opas Schoß +++
+++ Recycling-Tipp: Leere Luftpumpen können im Sauerstoffzelt wiederbefüllt werden +++
+++ Fuck: 48 percent of all Germans cannot speak English - poor bastards! +++
+++ Zunge gebrochen: Fischers Fritz frischt Fische Fische... Ach verdammt! +++
mehr...

Kanada spart Wasser

Ottawa/Kanada (dpo) - Vorbildlich: Um die wertvolle Ressource Wasser zu schonen, hat die kanadische Regierung beschlossen, die Niagarafälle an Werktagen von 22 Uhr abends bis 7 Uhr morgens abzuschalten. Bislang wurde die 1964 in Betrieb gesetzte Touristenattraktion nur für Reinigungs- und Wartungsarbeiten der Wasserdüsen deaktiviert.
ssi; Foto: Mehrere Liter Wasser täglich gehen hier den Bach runter: Niagarafälle im Vollbetrieb.

Goldgräberlegende gestorben

Coloma/USA (dpo) - Goldrausch beendet: Der bekannte kalifornische Goldgräber Daniel "Nugget" McChicken (71) ist heute Morgen im County-Hospital von Coloma (Kalifornien) seinen schweren Schürfwunden erlegen.
ssi; Archivfoto (August 2008): Schürfte Gold: Daniel.

Westerwelle von Ei getroffen

Rostock (dpo) - FDP-Chef Guido Westerwelle (47) ist bei einer Wahlkampfveranstaltung seiner Partei in Rostock mit einem Ei beworfen worden! Polizei sowie FBEi fahnden nach einem mittelgroßen Huhn mit Kontakten zur linksautonomen Szene.
ssi; Foto: Erkennbar am roten Kopfschmuck: linksautonomes Huhn.

Affenbande empört: Kokosnuss geklaut

Dschungel (dpo) - Großer Tumult im Dschungel! Einer Gruppe Kinder zufolge wurde einer Affenbande eine hartschalige Tropenfrucht gestohlen. Durch den Wald rasend hätten die Primaten daraufhin gebrüllt, wo denn die Kokosnuss sei, wo denn die Kokosnuss sei, wer denn die Kokosnuss geklaut habe.
Die Polizei ermittelt bislang noch nicht und verbittet sich überdies jede weitere Nachfrage von Seiten des Postillons.
ssi; Foto: Machen gerade Pause vom einander kalt machenden Rennen durch den Wald: Affen.

Endlich: Blühende Landschaften im Osten

Berlin (dpo) - Erfolgsmeldung trotz Wirtschaftskrise! 20 Jahre nach dem Mauerfall leben in Ostdeutschland endlich weniger Menschen in Armut als im Westen. Das ergibt zumindest der Armutsatlas des paritätischen Wohlfahrtverbandes (siehe Karte rechts).
"Der Armutsatlas zeigt deutlich, dass wir in den letzten Jahren genug in den Osten investiert haben", erklärte ein Regierungssprecher gegenüber dem Postillon. Ab sofort müsse daher wieder mehr Geld in die völlig verarmten Küstengebiete Südwestdeutschlands fließen.
ssi; Karte: Zeigt ein deutliches Nordost-Südwest-Gefälle: Armutsatlas.

Nach afghanischem Luftschlag: Über 100 Tote in den USA

Denver (dpo) - Bei einem afghanischen Luftschlag auf die amerikanische Kleinstadt Stantsville in der Nähe von Denver (Colorado) kamen heute Morgen zahlreiche Zivilisten ums Leben. Berichten der örtlichen Behörden zufolge wurden mehr als 100 Bewohner getötet, darunter zahlreiche Frauen und Kinder. Die amerikanische Öffentlichkeit ist schockiert. Bei dem Angriff scheint es sich indes um ein Missverständnis zu handeln.
mehr...

"Right Said Fred" nimmt neue Platte auf

Foto: Ab sofort zu dritt: "Right Said Fred" (rechts im Bild: die neue Platte).
ssi

Immer mehr Menschen leiden unter schwarzen Balken oder Verpixelungen

Berlin (dpo) - Sie leben unter uns, sind aber doch anders: Zeitungsberichten zufolge haben mehr und mehr Menschen schwarze Balken vor den Augen. Dabei sind die dunklen Rechtecke sehr unpraktisch, denn sie versperren ihren Trägern die Sicht, was zu schmerzhaften Unfällen im Alltag führen kann. Erschwerend hinzu kommt dabei, dass verunfallte Personen mit einem schwarzen Balken vor den Augen meist deutlich schwieriger zu identifizieren sind als ihre balkenfreien Mitmenschen.
mehr...

Jetzt auch in Frankreich: Gallier hat Schweinegerippe

Foto: Bekam einen ganzen Haufen Schweinegerippe, nachdem er Wildschwein aß: dicker Gallier.
ssi

Amtliche Mitteilung: Weltweiter Sauerstoffausfall zwischen 15.13 Uhr und 16.58 Uhr

(dpo) - Aufgrund von Wartungsarbeiten an der Atmosphäre des Planeten Erde fällt am Sonntag von 15.13 Uhr MEZ bis 16.57 Uhr MEZ weltweit der Sauerstoff aus. Der Bevölkerung wird empfohlen, in den Stunden zuvor auf Vorrat zu atmen oder solange in einem Gewässer der eigenen Wahl zu tauchen.
ssi; Foto: Gehört mal wieder ordentlich durchgelüftet: die Erdatmosphäre.

VW und Porsche fusionieren

Wolfsburg, Stuttgart (dpo) - Jetzt ist es raus: Volkswagen und Porsche fusionieren. Postillon-Informationen zufolge wollen die beiden Automobilhersteller bereits im Herbst das erste gemeinsame Modell auf den Markt bringen - einen VW Polorsche.
ssi; Foto: Schneidig wie ein Sportwagen und doch so kompakt.

Ernsthafte Konkurrenz für die FDP

Berlin (dpo) - Bislang lief alles prima für Guido und Co., doch seit Montag stellt sich plötzlich die berechtigte Frage: Scheitert die FDP bei den kommenden Bundestagswahlen an der Fünfprozenthürde?
Denn gestern ging mit der neugegründeten Liberalen Papartei (LP) eine Partei ins Rennen, die den Wirtschaftsfreunden der FDP durchaus den Rang ablaufen könnte. Bei der LP handelt es sich um einen bunten Schwarm Papageien, dessen Mitglieder ausschließlich folgende Sätze beherrschen: "Leistung muss sich wieder lohnen!", "Wir müssen die Leistungsträger entlasten!" und "Polly will einen Kräcker!"
Eine vom Postillon beauftragte Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Opinion Control hat ergeben, dass 66 von 100 bisherigen FDP-Wählern die beiden Parteien nicht auseinander halten könnten und daher an der Urne spontan entscheiden würden. 24 Prozent tendierten deutlich zur Papartei ("Die wollen das gleiche, aber ich mag den Parteivorsitzenden mehr."), während die übrigen zehn Prozent angaben, mittlerweile zu reich zu sein, um überhaupt noch wählen zu gehen.
Die Anfrage des Postillons, mit wem die liberale Papartei nach einem Wahlerfolg am liebsten koalieren würde, beantwortete ihr Generalsekretär clever mit den Worten "Croax! Koalieren!". Man lässt sich also noch nicht in die Karten blicken.
ssi; Foto links und rechts: Eitle Papageien zeigen stolz ihr Gefieder.

Jugendlicher bricht sich Rippe beim ROFLn

Frankfurt a.M. (dpo) - Ein mittelmäßiger Witz auf einer Internetseite hat Computerspezialist und Dauerchatter Nicolas Denninger einen Krankenhausaufenthalt eingehandelt. Beim Versuch, ein *rofl* in die Tat umzusetzen, brach er sich eine durch das viele Sitzen vor dem Rechner porös gewordene Rippe. Denninger erklärte anschließend lakonisch: "Also, *imho* werde ich darüber eines Tages noch *lol*."
ssi; Foto (Mattle): Autsch: Kaputte Rippe.

Beckenbauer begrüßt Mai

München (dpo) - Im Zuge der traditionellen bayerischen Zeremonie zum Tag der Arbeit hat Franz Beckenbauer heute Morgen am Marienplatz wie in jedem Jahr den Wonnemonat mit den Worten "Jo Mai!" begrüßt.
ssi; Foto: Sieht immer noch aus wie früher: Franz Beckenbauer auf einem Bild von früher.
Powered by Blogger