Newsticker

Montag, 4. Januar 2010

Die WHO ist schuld, die Medien nicht

Berlin (dpo) - Am 3. Januar konnte man in der Welt einen Artikel über den enormen Schaden einer Pandemie, die keine war, lesen. Die Autorin, Elke Bodderas, sieht die Hauptschuld der Schweinegrippe-Hysterie bei WHO-Chefin Margaret Chan, die H1N1 viel zu früh als Pandemie deklariert hat (wir berichteten).
Was Bodderas ominöserweise jedoch nicht erwähnt: Könnten nicht auch die Medien eine klitzekleine Rolle bei der Verbreitung von Angst gespielt haben? Vielleicht sogar - am Ende - auch Die Welt? Folgende kleine Collage ausgesuchter Welt-Headlines der vergangenen Monate sollte ein wenig zu denken geben - zumal einige Artikel darunter von einer gewissen Elke Bodderas verfasst wurden:












































Übrigens: Eine andere Zeitung (Bild) des selben Medienkonzerns berichtete selbstverständlich noch hysterischer als Die Welt, bezeichnet sich aber wenigstens nicht als Qualitätszeitung.
ssi; Screenshots: WeltOnline vom 20. Oktober 2009 bis 7. Dezember 2009; Foto rechts oben: Das Medienvirus.