Newsticker

Dienstag, 2. Februar 2010

Postillon jetzt auch bei Facebook

Hamburg (dpo) - Der multimediale Siegeszug geht weiter. Ab sofort gibt es den Postillon nicht nur bei Twitter, sondern auch bei Facebook!
"Auch dieser Account wurde ausschließlich dazu eingerichtet, die Klickzahlen in die Höhe zu treiben", rechtfertigte Chefredakteur Stefan S. den Schritt. "Auf die Qualität der Artikel hat das natürlich keinen Einfluss." Sämtliche anfallende Mehrarbeit wird vom eigens dazu abkommandierten unbezahlten Praktikanten Aaron W. übernommen.

Der Postillon bei Facebook (Warnung: Das Aussehen mancher Postillon-Leser oder -Mitarbeiter könnte Ihr ästhetisches Empfinden verletzen)

ssi; Foto: Macht ein langes Gesicht: Steckenpferd auf Buch.



Kommentare einblenden