Newsticker

Dienstag, 23. März 2010

Flugzeug muss wegen Magenschmerzen umdrehen

Welt.de vom 22.3.2010:
München (dpo) - Sonntagabend musste laut der Zeitung Welt eine kurz zuvor in Richtung Tokio gestartete Lufthansa-Maschine wieder umdrehen. Der Grund: Sie klagte über derartig starke Bauchschmerzen, dass sie sich eine Weiterreise selbst nicht zutraute. "Als der Airbus in unserem Sichtfeld auftauchte, sahen wir gleich, wie bleich die Maschine war", erklärte der Münchener Tower.
Dementsprechend holprig und zittrig erfolgte die Landung. Mehrere Krankenwagen standen bereit, um das Flugzeug bestmöglich betreuen zu können. Mit Magenkrämpfen, Erbrechen und Schwindelgefühlen wurde die Maschine dann ins Krankenhaus gebracht.
Die Untersuchung ergab schließlich, dass sich im Torso der Maschine etwa 80 nahezu unverdaute Passagiere befanden, die in einer Notoperation entfernt werden mussten.
Die Maschine ist mittlerweile wohlauf und absolviert bereits wieder erste Kurzstreckenflüge.
jsi; Screenshot oben: Welt.de; Foto rechts (Trainler): Wurde beim Start speiübel: Lufthansamaschine.

So berichtet die Abendzeitung über den Vorfall:



Kommentare einblenden

Reklame