Newsticker

Donnerstag, 25. März 2010

Katholische Kirche spricht Wettermann heilig

Rom (dpo) - In einem einzigartigen Schnellverfahren hat die katholische Kirche den bekannten Schweizer Moderator und Wetterexperten Jörg K. schon zu Lebzeiten heilig gesprochen. Der Vatikan ist fest davon überzeugt, dass der derzeit in U-Haft sitzende Mann von Gott gesandt wurde, um die von Missbrauchsvorwürfen heftig gebeutelte Kirche durch ein mediales Wunder zu retten.

"Wir standen mit dem Rücken zur Wand und fürchteten schon, der Allmächtige, hätte uns im Stich gelassen, da boxt uns dieser Mann praktisch im Alleingang aus der Sache raus", jubelt Federico Lombardi, der Pressesprecher des Vatikans bei einer öffentlichen Stellungnahme. "Von einem Tag auf den anderen haben die Medien auf wundersame Weise vergessen, dass in der Kirche Missbrauchsfälle über Jahrzehnte systematisch vertuscht wurden und dass immer noch dieselben Leute in Amt und Würden sind, die diese Strukturen aufgebaut haben."
Alleine Bild.de hat am Mittwoch sieben Artikel (1, 2, 3, 4, 5, 6, 7) zu Jörg K. produziert und nicht einen einzigen zur katholischen Kirche; aber auch andere Medien überschlagen sich geradezu bei der Berichterstattung über einen Mann, dessen Schuld nicht erwiesen ist.
"Gott hat das in seiner grenzenlosen Weisheit brillant eingefädelt", erklärt Lombardi. "Er wusste, dass deutsche Journalisten wenig Interesse an Recherche haben und sich lieber am tiefen Fall eines Prominenten weiden. Dabei hat die Berichterstattung keinerlei Einfluss auf den Ausgang eines Verfahrens, das auch im Stillen korrekt abgelaufen wäre. Wir hingegen wären unter dem öffentlichen Druck beinahe zusammengebrochen."
Kritische Stimmen, die anmerkten, die Kirche habe - je nach Ausgang des Verfahrens - mit Jörg K. womöglich einen Vergewaltiger heilig gesprochen, wiegelt Lombardi ab: Das sei in der langen Geschichte des Katholizismus noch nie ein Problem gewesen.
ssi; Foto rechts (Bild.de): Muss sekündlich über den Zustand K.s informieren, damit die Öffentlichkeit glotzen kann: Presse; Foto links: Läuft auf Hochtouren: Sauproduktion zum Zwecke der Durchs-Dorf-Treibung.