Newsticker

Donnerstag, 8. April 2010

Heftiger Gewaltausbruch lässt neues Land in Zentralasien entstehen

Bischkek (dpo) - Durch einen heftigen Gewaltausbruch, der die gesamte Region erschütterte und in dessen Folge Unmengen von Nachrichten austraten, ist zwischen Kasachstan und China ein neues Land mit einer Fläche von rund 199.900 km² entstanden.

"Noch vor wenigen Tagen befand sich in diesem Gebiet nichts, wofür sich die Menschen oder Medien in Deutschland interessiert hätten", erklärte ein Experte gegenüber dem Postillon. Das erkenne man bereits an der Uneinigkeit darüber, ob man das neue Land Kirgistan, Kirgisistan oder gar Kirgisien nennen soll.
Sowohl Russland als auch China haben bereits Anspruch auf den neuen Nachbarn in ihrer Interessensphäre erhoben.
ssi; Karte (Vardion): Hier verorten die Geographen das durch den Gewaltausbruch neu entstandene Land (rot markiert).



Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger