Newsticker

Freitag, 11. Juni 2010

Stimmen zum WM-Auftakt

Johannesburg (dpo) - Heute beginnt die Fußball-Weltmeisteschaft. Der Postillon hat versucht, die Stimmung einzufangen und dafür im ganzen Land ganz normale Leute befragt, was sie sich von der WM erhoffen.


Tina (18), Hannover: "Ich hoffe, das wird eine Friedriche WM mit fanTaşçıschen Spielen."


Herbert (47), Essen: "Gom, ez nicht! Ich hocke gerade in meinem Badstuber und will mich dann mit meinem Po dolski aufs Klosetzen."


Carsten (27), Berlin: "Flick finde den Jansen Fußball eher Lahm. Trochowski seh ick mir Marindestens det Finale an. Da drück ick mal ein Aogo zu."


Kathleen (41), Frankfurt: "Die Spannung ist kaum zu Schweinsteigern! Ich Bierhoff, dass es '02 und '06 am Bal lack und unsere Jungs diesmal ganz Kroos raus kommen."
Foto: Roel1943, CC BY-SA 3.0


Hannes (39), Stuttgart: "Ö zilassen mich besser in Ruhe mit dem Müll, er stens: Wiese sehn hab ich zu tun. Zweitens: Muss ich hier Neuer Pflastersteine in den Kieß ling. Boa! Tengt der, der könnte mich hier stören..."


Fietje (57), Hamburg: "Jetzt mal Butter bei die Fische, min Jung. Fußball ist Köpkesache. Abwarten und Cacau trinken, sag ich immer. Dann Löwt es schon."


Alois (77) und Gattin Erna (74), Nürnberg: "Je Mer te sacker, dass mer gwinna, desto eher klappt's net. Stimmt's, des Khedir a so, oder?"

ssi



Kommentare einblenden

Reklame