Newsticker

Donnerstag, 9. September 2010

RTL II kauft Rechte für chilenische Minenunglücksshow

Bald auch auf RTL II: Das chilenische Original ist schon jetzt ein Hit.
München (dpo) - Der Privatsender RTL II hat heute in einer Pressemitteilung verkündet, man habe gemeinsam mit dem Fernsehproduktionsunternehmen Endemol die Rechte an der chilenischen Minenunglücksshow "Debajo de la tierra" erworben. Zu dem Schritt habe man sich vor allem wegen des umfangreichen und weltweiten Medienechos des noch immer laufenden chilenischen Originals entschlossen.

"Unser neues Reality-Show-Format mit dem deutschen Titel 'Ich bin verschüttet. Holt mich hier raus!' wird 'Big Brother' und das 'Dschungelcamp' in den Schatten stellen", so RTL II. "Die 33 männlichen Teilnehmer werden für etwa vier Monate in einem mit Kameras gespickten Schutzraum in 700 Meter Tiefe auf ihre Rettung warten, wobei sie die ersten 17 Tage vollkommen von der Außenwelt abgeschnitten sein werden." Es ist vorgesehen, dass erst ab Tag 18 diejenigen, die den ersten Teil der Prüfung überstanden haben, durch eine kleine Röhre kommunizieren und kleine Gegenstände erhalten können.
"Wer früher raus will, muss einfach nur das Codewort rufen: 'Ich bin verschüttet. Holt mich hier raus!'", erklärte eine RTL-II-Sprecherin auf Anfrage des Postillon. "Allerdings - und da halten wir uns genau an das chilenische Vorbild - wird das nichts nutzen." Überhaupt setzt der Sender vor allem darauf, mit emotionalen Highlights wie an plötzlichem Tiefenkoller leidenden Teilnehmern oder heftigen Streits um die beschränkten Nahrungsvorräte Quote zu machen. Auch homoerotische Szenen zwischen den Kandidaten wären vorstellbar.
Die Castings beginnen am Montag und werden vornehmlich im Ruhrgebiet, im Erzgebirge und im Saarland stattfinden. Es dürfte nicht schwierig sein, dort genügend arbeitslose Kumpel zu finden, die sich von der Siegprämie von 5000 Euro ködern lassen.
ssi; Foto rechts (Gunnar Richter, cc-3.0): Wird die Show moderieren: Ex-Big-Brother-Star Jürgen.



Kommentare einblenden