Newsticker

Dienstag, 21. September 2010

Zeltlager in München soll wegen Verdacht auf Alkoholkonsum geräumt werden

München (dpo) - Augenzeugenberichten zufolge soll es bei einem riesigen Zeltlager auf der Münchner Theresienwiese zu Alkoholkonsum und sogar zu sexuellen Ausschweifungen gekommen sein. Die Polizei zieht derzeit alle verfügbaren Kräfte zusammen, um eine Räumung des Geländes vorzunehmen.

"Uns sind Berichte von Anwohnern und besorgten Eltern zu Ohren gekommen, denenzufolge dieses Zeltlager völlig außer Kontrolle geraten ist", erklärte ein Polizeisprecher gegenüber dem Postillon. "Statt Gitarrenmusik am Lagerfeuer dröhnt Musik aus 2000-Watt-Boxen, statt Vier- oder Sechsmannzelten werden die Teilnehmer in 6000-Mannzelte gepfercht - es ist ein Alptraum."
Ein besorgter Familienvater, der bereits am Samstag seine betrunkene 26-jährige Tochter aus dem Zeltlager geholt hatte, äußerte sich empört gegenüber dem Postillon: "Das ist kein gewöhnliches Zeltlager. Ich habe meine Tochter sofort herausgenommen, als sie mich anrief und sagte, ihr sei schlecht. Es ist übrigens kein Wunder, dass dort Alkohol konsumiert wird: Ich habe weit und breit nicht einen Betreuer gesehen."
Die Räumung des Geländes wurde jedoch erst beschlossen, weil sich der Alkoholmissbrauchsverdacht verfestigte, nachdem immer wieder betrunkene Zeltlagerteilnehmer in der Umgebung aufgegriffen wurden. "Ein wenig getrunken wird bei solchen Zeltlagern ja immer", so der Polizeisprecher. "Aber das geht zu weit." Auch die rund 50 Bierlaster, die das Zeltlager täglich belieferten, hätten die Polizei stutzig gemacht.
Münchens Oberbürgermeister Ude (SPD) äußerte sich ebenfalls besorgt, da sich seinen Informationen zufolge auch zahlreiche internationale Teilnehmer auf dem Zeltlager befinden. "Ich hoffe, bei der Räumung des Geländes stellt sich heraus, dass keiner unserer Gäste aus dem Ausland mit Alkohol in Berührung gekommen ist oder Zeuge sexueller Freizügigkeit wurde", so Ude. "Wie stünden wir Deutschen denn sonst im Ausland da?"
ssi; Foto oben: Andreas Steinhoff, Foto rechts (Hullbr3ach, cc-2.5): Statt Reitkurse anzubieten, werden Pferde missbraucht, um Alkohol heranzuschaffen; Foto links (wiesnportal): Hat bei einem Zeltlager nichts zu suchen: Zügellosigkeit.



Kommentare einblenden

Reklame