Newsticker

Freitag, 3. Dezember 2010

Kurznachrichtenüberblick (3) - WM-Boykott, Streusalz, Massenpanik, Herrenlose Koffer

England will WM 2018 boykottieren
Zürich (dpo) - Die Vergabe der WM 2018 nach Russland hat Mitbewerber England, der zuvor Korruption bei der Vergabe bemängelt hatte, zutiefst enttäuscht. Der englische Fußballverband FA hat deshalb angekündigt, man werde das Turnier durch ein peinliches Ausscheiden in der Qualifikation boykottieren.
Foto (Bobbie, CC-2.0): Wollen WM 2018 durch ein Aus in der Qualifikation boykottieren: Englische Nationalspieler.

Ramsauer lässt präventiv streuen
Berlin (dpo) - Jetzt kann der Winter kommen! Damit die Streufahrzeuge nicht immer erst dann ausrücken müssen, wenn alles schon zugeschneit ist, hat Verkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) veranlasst, den kompletten Streusalzbestand schon an diesem Wochenende auf deutschen Straßen zu verteilen. "Das sollte dann bis April reichen", so der Minister zufrieden.
Foto (4028mdk09, CC-3.0): Soll ein Schneechaos wie 2009/10 verhindern: 50 cm dicke Salzschicht auf allen deutschen Straßen.

Neue Software zur Früherkennung von Massenpanik entwickelt
Sankt Augustin (dpo) - Forschern des Fraunhofer-Instituts in Sankt Augustin (NRW) ist es gelungen, eine neue Software zur Früherkennung von Massenpaniken zu entwickeln. Sobald diese anhand bestimmter Bewegungsmuster Gefahr registriert, können Menschenmengen ab sofort mithilfe von lauten Sirenen und Warndurchsagen vor einer Massenpanik gewarnt werden.
Foto (Moses; CC-2.0): Können dank der neuen Software alle gleichzeitig Hals über Kopf fliehen, bevor es zur Panik kommt: Menschen.

Reisebedarfsladen evakuiert
Köln (dpo) - Am Flughafen Köln/Bonn wurde heute ein Reisebedarfsladen evakuiert, nachdem besorgte Bürger eine größere Ansammlung herrenloser Koffer meldeten.
Die Polizei teilte mit, dass kein Anlass mehr zur Sorge bestünde. Die Gepäckstücke seien inzwischen sicherheitshalber alle gesprengt worden.
Foto: Standen unbeaufsichtigt herum: Herrenlose Gepäckstücke.
ssi