Newsticker

Mittwoch, 8. Dezember 2010

Wie kann das Ansehen Deutschlands in Afghanistan verbessert werden?

Berlin (dpo) - Eine aktuelle Umfrage hat ergeben, dass zwei Drittel der afghanischen Bevölkerung dem Engagement des Westens im Allgemeinen und Deutschlands im Speziellen in ihrem Land ein negatives Zeugnis ausstellen.
Der Postillon hat gewohnt professionell recherchiert und stellt seinen Lesern hiermit exklusiv die erfolgsversprechendsten Maßnahmen, mit deren Hilfe Deutsche im afghanischen Ausland bald wieder mehr Ansehen genießen als Ausländer in Deutschland:



1. Gewöhnlichen Bundeswehrsoldaten fehlt es am nötigen Adel und Charisma, um Paschtunen zu beeindrucken. Deshalb sollten die aktuell in Afghanistan stationierten Truppen durch eine frisch geklonte Armee aus Deutschlands beliebtestem Politiker Karl Theodor zu Guttenberg ersetzt werden:
Foto (Bundeswehrfotos, CC-2.0): Erobert afghanische Herzen im Sturm: Guttenbergklonarmee.

2. Die nächsten von der deutschen Bundeswehr angeordneten Luftangriffe sollten sich ausschließlich gegen Junggesellen und Waisenkinder richten. Das verärgert keine Angehörigen, erspart dem deutschen Steuerzahler die Entrichtung lästigen Blutgelds und entlastet die afghanischen Sozialkassen.
Foto (The U.S. Army, CC-2.0): Müssen beim nächsten Angriff dran glauben: Waisen wie der kleine Timustafa (9).

3. Anstelle von unfähigen Polizisten sollte Deutschland lieber beginnen, Clowns auszubilden. Diese könnten das afghanische Volk mit geworfenen Halal-Torten, Spritzmohnblumen und übergroßen Turbanen unterhalten und würden zudem weniger häufig zu den Taliban überlaufen.
Foto: Rick Dikeman at the English language Wikipedia

4. Egal ob Frankreich, Polen oder Dänemark - die Erfahrung zeigt, dass die Beliebtheit der Deutschen in der Regel drastisch ansteigt, sobald ihre Truppen aufhören, das jeweilige Land zu besetzen. Nur mal so als Denkanstoß.
Foto: Hatte auch mit Unbeliebtheit im Ausland zu kämpfen: Damaliger Oberbefehlshaber.

ssi

Haben auch Sie Ideen, wie die Deutschen in Afghanistan wieder beliebter werden könnten? In den Kommentaren ist Platz für Ihre Vorschläge.