Newsticker

Sonntag, 27. Februar 2011

Das Wort zum Sonntag (111)

Es kommentiert Muammar al-Gaddafi (Revolutionsführer und Ex-Freund Europas)*:
Muahahahahahaaa! Verzeihung, falls das ein wenig verrückt klang. Ich wollte mich nur vorstellen: Muammar al-Gaddafi ist mein Name und ich möchte Ihnen sagen, dass ich nicht nur von meinem Volk, sondern auch vom Westen maßlos enttäuscht bin.
Ich habe dem Terrorismus abgeschworen, gefoltert und gemordet, Europa Öl ver- und im Gegenzug Waffen gekauft, bulgarische und Schweizer Geiseln genommen und plötzlich werde ich fallen gelassen? Sanktionen gar? Dabei sollten die Ungläubigen mir auch jetzt für mein Durchhaltevermögen dankbar sein. Denn je länger ich meinen sicheren Untergang hinauszögere und mit europäischen Waffen gegen die Aufständischen - übrigens alles islamistische drogensüchtige Ratten - kämpfe, desto mehr Menschen müssen sterben. Und ich sage Ihnen: Tote Libyer fliehen nicht nach Europa. Muammar! Verzeihung, ich meinte Muhahahahahaha!
Doch der Feind rückt näher und ich muss meine verbliebenen Anhänger mit einer feurigen Rede davon überzeugen, für mich zu sterben. Wo ist mein goldener Hut mit den roten Federn? Habe ich die Kontaktlinsen mit dem irren Blick drin? Wo ist mein grünes Buch? Und vor allem: Wo ist mein Regenschirm?
*an dieser Stelle kommentieren wöchentlich wechselnd Prominente aus Politik, Wirtschaft, Kultur und organisiertem Verbrechen.
ssi; Cartoon: meikel neid



Kommentare einblenden

Reklame