Newsticker

Montag, 28. Februar 2011

Zwischenzeugnis des kleinen Timmy (9) schon über einen Monat überfällig

Saarbrücken (dpo) - Mysteriös: Zwar wurden im Saarland offiziell bereits am 21. Januar die Zwischenzeugnisse ausgegeben, doch die Eltern des kleinen Timmy (9) haben bisher noch immer nichts über die schulischen Leistungen ihres Sprösslings erfahren.
"Am Zeugnisvergabetag kam Timmy ganz traurig nach Hause", so die Mutter des umtriebigen Drittklässlers. "Erst dachte ich, irgendetwas würde mit seinen Zensuren nicht stimmen, doch dann erklärte Timmy mir, dass die Klassenlehrerin ausgerechnet sein Zeugnis verloren hatte."
Und auch in den darauffolgenden Wochen konnte der kleine Timmy sein Zeugnis aufgrund einer unglücklichen Verkettung von Zufällen nicht nach Hause bringen. Sein Vater zählt auf: "Erst gab der Schuldrucker den Geist auf, dann gab es einen Feueralarm und dann wurde auch noch die Lehrerin krank. Jeden Tag musste uns unser Sohn von neuen Komplikationen berichten."
"Einmal war Timmy sogar schon mit dem Zeugnis auf dem Heimweg, als er von einem Rudel wilder Hunde angefallen wurde", wirft die Mutter des 9-jährigen ein. "Glücklicherweise ist unserem Jungen nichts passiert, aber das Dokument wurde dabei natürlich vollständig zerfetzt und muss jetzt wohl erst wieder neu erstellt werden."
Doch mit den spektakulären Zwischenfällen dürfte es jetzt vorbei sein: Heute wird Timmy trotz heftiger Bauchschmerzen von seinen Eltern in die Schule gebracht, wo sie sich höchstpersönlich beschweren und das Zeugnis ihres Sohnes einfordern wollen. Timmys Vater droht: "Das wird peinlich für diese Schule, da wird sich jemand noch ganz schön umschauen!"
ssi; Foto (left-hand, CC2.0): Ist ganz traurig, weil er immer noch nicht sein Zeugnis bekommen hat: der kleine Timmy (9).

Alle Abenteuer des kleinen Timmys (9) im Postillon-Archiv:
Hier!