Newsticker

Sonntag, 15. Mai 2011

Das Wort zum Sonntag (122)

Es kommentiert Sieg Ralphel (Schlagerkomponist und Musikproduzent)*:
Was für eine traurige Veranstaltung! Der schwache Auftritt von gestern zeigt wieder einmal, dass man als Schützling eines albernen Alleinunterhalters einfach nicht genug Punkte einfahren kann.
Aber genug von Christoph Daum und dem Abstieg von Eintracht Frankfurt, kommen wir zum Eurovision Song Contest: Was für eine traurige Veranstaltung! Der schwache Auftritt von gestern zeigt wieder einmal, dass man als Schützling eines albernen Alleinunterhalters einfach nicht genug Punkte einfahren kann.
Nun geht es im nächsten Jahr nach Aserbaidschistan, eines der eher wenig bekannten Länder Europas östlich der Ukraine. Für Lena heißt es jetzt: Trainieren, trainieren, trainieren, damit sie in Baku, laut Wikipedia immerhin die Hauptstadt Aserbaidschistans, wenigstens ihren zehnten Platz verteidigen kann.

*an dieser Stelle kommentieren wöchentlich wechselnd Prominente aus Politik, Wirtschaft, Kultur und organisiertem Verbrechen.

ssi; Cartoon: Claude Müller Salafia



Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger