Newsticker

Donnerstag, 19. Mai 2011

Wirtschaftsweise empfehlen Ruhestand auf Rentnerplaneten X-B7 erst mit 69

Berlin (dpo) - Die Zukunft wird kein Zuckerschlecken, denn die Wirtschaftsweisen haben angekündigt, dass die Arbeitnehmer der Alliierten Deutschen Weltraumrepublik (ADWR) des Jahres 2060 ihren wohlverdienten Ruhestand auf dem vollautomatischen Rentnerplaneten X-B7 erst mit 69 antreten werden können. Dies geht aus einem Sondergutachten des "Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung" an die Bundesregierung hervor.
"Wir sind uns absolut sicher, dass die mit Bio- und Cyberimplantaten sowie 3D-Laser-Tätowierungen ausgestatteten Menschen im Jahr 2060 erst mit 69 ihren wohlverdienten Ruhestand auf dem Rentnerplaneten X-B7 antreten werden können, wo sie von Service-Robotern rund um die Uhr versorgt werden", erklärte Wolfgang Franz, der Vorsitzende des Sachverständigenrats, der zum prognostizierten Zeitpunkt bereits seit 34 Jahren tot sein wird.
ADWR 2060 (Prognose)
"Andernfalls würden die Sozialsysteme überlastet, da 2060 nicht nur wegen des demographischen Wandels, sondern auch wegen des dritten (2014-2018) und vierten (2039-2045) Welt- bzw. Weltenkrieges immer weniger junge Menschen und Mutanten immer mehr alte Menschen und Mutanten durchfüttern müssen", so Walter weiter.
2060 ist nach Ansicht von Zukunftsforschern und Statistikern auch das Jahr, in dem die Menschheit spätestens gelernt haben wird, dass es sich bei Bevölkerungswachstumsprognosen, die weiter als fünf Jahre in die Zukunft weisen, bereits um Kaffeesatzleserei, bei Prognosen über einen Zeitraum von 49 Jahren hingegen um "veritablen Bullshit" handelt.
ssi; Foto rechts: Jim Ross, CC-BY SA 3.0



Kommentare einblenden