Newsticker

Donnerstag, 16. Juni 2011

Bin Laden und al-Zawahiri nur Marionetten: Bart als wahre Wurzel allen Übels identifiziert

Es war die ganze Zeit der Bart
Islamabad (dpo) - Lange war es nur ein Verdacht, jetzt ist es bestätigt: Nicht Osama bin Laden ist für die Anschläge des 11. Septembers 2001 und jahrelangen Terrorismus verantwortlich, sondern sein Bart. Mit dem Ägypter Aiman al-Zawahiri hat die abgrundtief böse Gesichtsbehaarung jetzt einen neuen Träger gefunden, der prompt zum Nachfolger des Terrorfürsten gekürt wurde.

Die These, dass bin Ladens Bart die eigentliche Wurzel allen Übels ist, wird durch mehrere Indizien bestätigt. So soll bin Laden in seiner Kindheit den verhängnisvollen Bart noch nicht getragen haben – in dieser Lebensphase tötete er nicht einen Menschen! Auch lasse sich in den so gefürchten Terrorvideos belegen, dass sich bin Ladens Lippen nur deshalb bewegt hätten, weil der Bart an ihnen gezogen habe.
"Wie konnten wir nur so blind sein?", fragt sich der amerikanische Verteidigungsminister Robert Gates heute auf einer Pressekonferenz. "Jahrelang verfolgen wir den Drahtzieher der 9/11-Anschläge und als wir ihn endlich haben, verfehlen wir ihn knapp und erschießen stattdessen nur seinen aktuellen Träger – einen alten, unschuldigen Mann."
Neues Fahndungsplakat
Die CIA hat inzwischen den Weg des sinistren Bartes rekonstruiert. In einem internen Dokument heißt es: "Nachdem Osama bin Laden ins Meer geworfen wurde, schwamm sein Bart zunächst bis nach Mumbai. Von dort schlug er sich als Frau verkleidet und auf einem Esel reitend ins pakistanisch-afghanische Grenzgebiet durch, wo sich der bis dahin bartlose al-Zawahiri aufhielt." Dies sei auch der Grund, warum es so lange gedauert hat, bis bin Ladens Nachfolger ernannt wurde.
Während die Vereinigten Staaten jetzt erwägen, die Bewaffnung des Navy Seals Team Six auf Rasierklingen und Flammenwerfer umzurüsten, beginnen Historiker zu überprüfen, ob die Menschheitsgeschichte nicht vollkommen umgeschrieben werden muss. Manch einer glaubt, an Hitler und später an Stalin ebenfalls den damals noch jungen Bart bin Ladens erkannt zu haben.
ssi; Foto rechts: al-Dschasira



Kommentare einblenden