Newsticker

Sonntag, 17. Juli 2011

Das Wort zum Sonntag (130)

Es kommentiert Bario Masler (ehemaliger Fußballstar, Macho)*:
Ist diese furchtbare Weiber-WM jetzt endlich vorbei? Ich als richtiger Mann mit ordentlich Eiern in der Hose habe mir bewusst noch nie in meinem Leben Frauenfußball angesehen, weil ich genau weiß, wie furchtbar das ist. Auch bei dieser WM habe ich das traurige Spektakel keine einzige Minute verfolgt und dabei genug Erkenntnisse gesammelt, um mich bestätigt zu fühlen. Als ich dann auch noch gehört habe, dass die deutsche Frauennationalmannschaft bereits im Viertelfinale gegen Japan aus dem Turnier geworfen wurde, wusste ich sofort: Dies ist der endgültige Beweis dafür, dass Frauen nicht Fußball spielen können.
Ich fasse zusammen: Frauen sind viel zu langsam, nicht athletisch genug und viel zu zimperlich. Da bleibe ich doch lieber beim Männerfußball -- und in letzter Konsequenz privat natürlich auch bei reinen Männerpornos.

*an dieser Stelle kommentieren wöchentlich wechselnd Prominente aus Politik, Wirtschaft, Kultur und organisiertem Verbrechen.
ssi; Foto Masler: Alain Bonnand, CC BY-SA 3.0, Cartoon: meikel neid



Kommentare einblenden

Reklame