Newsticker

Sonntag, 24. Juli 2011

Das Wort zum Sonntag (131)

Es kommentiert Gotthilf von Düchting (CDU-Innenminister a.D.)*:
Wir Konservativen sind in tiefer Trauer nach den schrecklichen Ereignissen in Oslo. Natürlich betrauern wir in erster Linie nicht den Tod von mindestens 95 Menschen, sondern die Tatsache, dass es sich nicht - wie zunächst erhofft - um einen islamistischen Anschlag gehandelt hat. Oh, was hätten wir für schöne Argumente für neue Anti-Terrorgesetze, strengere Ausländerpolitik und unsere eigene Islamophobie gehabt!
Die Islamisten haben es wirklich sehr clever eingefädelt, dass sich der Terroranschlag als Tat eines konservativen-christlichen Norwegers herausgestellt hat. Nun müssen wir nicht nur Menschen mit schwarzem Haar und brauner Haut, sondern auch Menschen mit blondem Haar und heller Haut misstrauen. Horrorszenario: Wenn jetzt auch noch ein brünetter Schwarzer und ein grauhaariger Asiate morden würden, dann wären wieder alle Menschen gleich.
Nun lachen sich diese verfluchten untätigen Islamisten bestimmt ins Fäustchen. Je weniger Anschläge sie verüben, desto weniger wachsam werden wir und desto verwundbarer wird unsere Gesellschaft. Noch so ein Horrorszenario: Eine Welt ohne Terror, in der niemand aufpasst!

*an dieser Stelle kommentieren wöchentlich wechselnd Prominente aus Politik, Wirtschaft, Kultur und organisiertem Verbrechen.
ssi



Kommentare einblenden

Reklame