Newsticker

Dienstag, 31. Mai 2011

Vatikanische Demokratiebewegung will Diktator Franziskus I. stürzen

Vatikanstadt (dpo) - Die Demokratiebewegung, die bereits weite Teile der arabischen Welt verändert hat, scheint nun auch im letzten diktatorischen Gottesstaat Europas endlich Fuß zu fassen. Im Vatikan gingen heute erstmals rund 50 für dortige Verhältnisse junge Priester im Alter von 45 bis 65 auf die Straße, um für freie Papstwahlen, Abrüstung, Trennung von Staat und Religion sowie Demokratie zu kämpfen.

Newsticker (172)

++++ Abfall vom Glauben: Kirche nach Messe völlig verdreckt ++++
++++ Von wegen Primatsphäre: Affen gaffen ++++
++++ Fastnacht: Abend ++++
++++ Es geht um die Wurst: Gesundheitsamt kontrolliert Fleischerei ++++
++++ Wäre auch an der Zeit gewesen: Gesellschaft zur Rettung des Konjunktiv II hätte heute gegründet werden können ++++

Montag, 30. Mai 2011

Frau wirft Ball korrekt

Hamburg (dpo) - Fake oder echt? Ein kürzlich aufgetauchtes YouTube-Video sorgt für handfesten Streit. Es zeigt eine junge Frau im Park, die einen Ball offenbar vollkommen korrekt wirft. In den Kommentaren und in zahlreichen Expertenforen wird nun diskutiert, ob so etwas anatomisch und physikalisch überhaupt möglich ist.

Sonntag, 29. Mai 2011

Das Wort zum Sonntag (124)

Es kommentiert der kleine Timmy (9)*:
Es ist schon seltsam: Nach neun Jahren ungesunder Ernährung legen meine Eltern jetzt auf einmal großen Wert darauf, dass ich ganz viel rohes Gemüse und Salat esse: Gurken, Tomaten, Gurkensalat, aber auch hin und wieder einen Salat mit Gurken und Tomaten.
Ich freue mich natürlich, dass meine Eltern endlich ein wenig auf meine Ernährung achten, aber irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass es auch damit zu tun hat, dass diese Gurken, die mein Vater in großen Kisten mit spanischer Beschriftung nach Hause bringt, gerade besonders günstig im Einkauf sind.
Naja, was soll's? Wenigstens die Verdauung scheint mein neuer Ernährungsplan postitiv anzuregen. Ich schließe diesen Kommentar nun, weil ich heute schon zum siebten Mal auf die Toilette muss.

*an dieser Stelle kommentieren wöchentlich wechselnd Prominente aus Politik, Wirtschaft, Kultur und organisiertem Verbrechen.
ssi; Cartoon: meikel neid

Samstag, 28. Mai 2011

Links! Zwo! Drei! Vier! (83)

Täterätäääää! Dschingderassa Bumm Bumm Bumm! Jeden Samstag neu: Der Chefredakteur persönlich stellt nicht zwei, nicht drei - nein, vier interes- oder amüsante Fundstücke aus dem weltweiten Internetz vor.

Freitag, 27. Mai 2011

Offensichtlich betrunkene Schweinegrippe pöbelt gegen EHEC-Hype

Tröstet sich mit hartem Stoff: Schweinegrippe
Hamburg (dpo) - Die Schweinegrippe, vor eineinhalb Jahren noch der große Star der Krankheitsszene, hat sich in einem Interview mit dem Postillon bitterlich über den aktuellen EHEC-Hype beklagt. Das offensichtlich alkoholisierte Influenza-A-Virus scheint sich nicht damit abfinden zu können, dass seine Karriere trotz eines kurzen Comebackversuchs Anfang 2011 praktisch beendet ist.

Donnerstag, 26. Mai 2011

EHEC: Gesundheitsministerium empfiehlt, spanische Gurken nur noch mit Kondom zu genießen

Foto (Gib Aids keine Chance): So können sie ohne Vorbehalt genossen werden: Spanische Gurken mit Kondom.

Newsticker (171)

++++ Präsentation mit Köpfchen: Henker erklärt seinen Beruf mithilfe von Fallbeilspielen ++++
++++ Nicht mehr ganz dicht: Alkoholiker trinkt zu wenig  ++++
++++ Übers Knie gebrochen: Weltrekordversuch im Wettessen frühzeitig vorbei ++++
++++ Vernichtend: Bruder adoptiert Mädchen ++++
++++ Zu klein geraten: Mann schätzt Eiffelturm auf 290 Meter ++++

Mittwoch, 25. Mai 2011

Verrückter Wissenschaftler entschuldigt sich für Aschewolke aus seinem Vulkan

Reykjavík (dpo) - Der verrückte Wissenschaftler Dr. Ludwig von Böhze hat sich heute in einer auf allen Kanälen gleichzeitig ausgestrahlten, europaweiten Fernsehübertragung für die Aschewolke entschuldigt, die zu einer Sperrung des Luftverkehrs in Großbritannien und Norddeutschland geführt hat. Als Grund für die Unannehmlichkeiten nannte der frühere Biochemiker und Waffentechniker ein "schiefgegangenes Experiment".

Dienstag, 24. Mai 2011

Amerikanischer Experte für Atomsicherheit nach Japan entsandt

Tokio, Springfield (dpo) - Endlich ein Mann mit Sachverstand! Die amerikanische Stadt Springfield hat Homer J. Simpson, einen erfahrenen Experten für Atomsicherheit, nach Tokio entsandt. Er soll den japanischen Behörden und der Betreiberfirma Tepco, die eine dreifache Kernschmelze im Kernkraftwerk Fukushima einräumen musste, künftig mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Newsticker (170)

++++ Hat die Frau seines Lebens getroffen: Jäger wieder solo ++++
++++ Von Wegen: Adelstitel war gefälscht ++++
++++ Mathematisch unmöglich: Viele Städte haben mehr als vier Viertel ++++
++++ Vorreiter in Europa: Jockeys gründen Zwergstaat ++++
++++ Vernichtende Worte: Mann tödlich verunglimpft ++++

Montag, 23. Mai 2011

Rebellische Jugendliche verstoßen immer häufiger gegen Gesetz der Schwerkraft

Berlin, München (dpo) - Sie lungern in kleinen Grüppchen vier Meter über öffentlichen Plätzen herum oder klopfen von außen an die Scheibe des Restaurants im Berliner Fernsehturm: Die Polizeien der Länder schlagen Alarm, weil immer mehr Jugendliche gegen das Gesetz der Schwerkraft verstoßen.

Sonntag, 22. Mai 2011

Das Wort zum Sonntag (123)

Es kommentiert Gott (Schöpfer des Himmels und der Erde)*:
Grüß mich! Kennen Sie das, wenn Sie plötzlich das Gefühl haben, Sie hätten irgendetwas vergessen? Ich beispielsweise könnte bei mir schwören, dass Samstag, der 21. Mai 2011, ein ganz wichtiger Tag hätte sein sollen. Aber warum? Der Geburtstag meines Sohnes war es nicht, der hat – mir sei Dank! – am 24. Dezember. Das kann ich mir gut merken, weil da Weihnachten ist. Mit dem Teufel gehe ich immer donnerstags kegeln und einen Hochzeitstag habe ich nicht (Monotheismus: Fluch oder Segen?).
Egal, dass ich mal etwas vergesse, ist ja noch lange kein Weltuntergang. Was immer es war, ich hoffe nur, dass sich niemand meinetwegen blamiert hat.

*an dieser Stelle kommentieren wöchentlich wechselnd Prominente aus Politik, Wirtschaft, Kultur und organisiertem Verbrechen.
ssi;  Mehr Cartoons von H. Mercker: www.hannes-mercker.de (Copyright liegt beim Zeichner)

Samstag, 21. Mai 2011

Links! Zwo! Drei! Vier! (82)

Täterätäääää! Dschingderassa Bumm Bumm Bumm! Jeden Samstag neu: Der Chefredakteur persönlich stellt nicht zwei, nicht drei - nein, vier interes- oder amüsante Fundstücke aus dem weltweiten Internetz vor.

Freitag, 20. Mai 2011

Preise für Koks und Nutten wieder auf Vorkrisenniveau

Frankfurt, Düsseldorf, München (dpo) - Es geht wieder aufwärts – zumindest unter der Gürtellinie und vom Tisch in die Nase! Deutschlands Zuhälter und Drogendealer haben heute in ihrem jährlichen Herbstgutachten verkündet, dass die zwischenzeitlich stark eingebrochenen Preise für Koks und Nutten erstmals wieder auf dem Niveau vor der großen Banken- und Finanzkrise liegen.

Donnerstag, 19. Mai 2011

Wirtschaftsweise empfehlen Ruhestand auf Rentnerplaneten X-B7 erst mit 69

Berlin (dpo) - Die Zukunft wird kein Zuckerschlecken, denn die Wirtschaftsweisen haben angekündigt, dass die Arbeitnehmer der Alliierten Deutschen Weltraumrepublik (ADWR) des Jahres 2060 ihren wohlverdienten Ruhestand auf dem vollautomatischen Rentnerplaneten X-B7 erst mit 69 antreten werden können. Dies geht aus einem Sondergutachten des "Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung" an die Bundesregierung hervor.

Newsticker (169)

++++ Gefährliches Liedgut: Immer mehr Skinheads haben eine Platte ++++
++++ Um ein Haar hätte es Streit gegeben: Kellner bringt stattdessen lieber neue Suppe ++++
++++ Backen leicht gemacht: Neue Kuchendiät strafft den Po ++++
++++ Gentechnik-Panne: Labormaus ist ganz Ohr ++++
++++ Grundlose Panik: Nichtschwimmer gerät ins tiefe Wasser ++++

Mittwoch, 18. Mai 2011

Von Klassenkameraden angefertigte Studie ergibt, dass kleiner Timmy (9) stinkt

Saarbrücken (dpo) - Der kleine Timmy (9) stinkt. Dieses Ergebnis einer von Drittklässlern durchgeführten Studie, verkündete Léon Anders, Sprecher der Klasse 3a der St. Johannis Grundschule, heute auf einer Klassenkonferenz. In zahlreichen Sitzungen konnte die Arbeitsgruppe "Anti-Timmy-Aktions-Club", deren Vorsitzender Anders selbst ist, nachweisen, dass Timmy an seiner Unbeliebtheit selbst Schuld hat, weil er so stinkt.

Dienstag, 17. Mai 2011

Universitäten erkennen Politikern prophylaktisch alle Doktortitel ab

Heidelberg, Bayreuth (dpo) - Nach den Plagiatsskandalen um Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU), Silvana Koch-Mehrin (FDP), Jorgo Chatzimarkakis (FDP) und Matthias Pröfrock (CDU) haben die deutschen Hochschulen heute auch allen anderen promovierten Politikern prophylaktisch ihren Doktortitel aberkannt.

Newsticker (168)

++++ Achtlos: Billardturnier versehentlich ohne schwarze Kugel ausgerichtet ++++
++++ Überzeugt: Mann schiebt Schwächeanfall auf zu viel ungeschützten Sex ++++
++++ Schwindelerregend: Drehbuch ++++
++++ Nerven verloren: Neurochirurg hat schlampig gearbeitet ++++
++++ Damit konnte niemand rechnen: Abakus kaputt ++++

Montag, 16. Mai 2011

Verwandlung von Senseo-Kaffeemaschine in Killerroboter bedauerlicher Einzelfall

Köln, Amsterdam (dpo) - Nachdem sich Ende vergangener Woche ein Exemplar der in Deutschland immer beliebter werdenden Senseo-Kaffeemaschinen in einen Killerroboter verwandelt und zwei Dutzend Menschen bedroht hat, beruhigt der Elektronikhersteller Philips nun seine Kunden: Es handele sich um einen Konstruktionsfehler und damit um einen bedauerlichen Einzelfall, der sich nicht wiederholen werde.

Sonntag, 15. Mai 2011

Das Wort zum Sonntag (122)

Es kommentiert Sieg Ralphel (Schlagerkomponist und Musikproduzent)*:
Was für eine traurige Veranstaltung! Der schwache Auftritt von gestern zeigt wieder einmal, dass man als Schützling eines albernen Alleinunterhalters einfach nicht genug Punkte einfahren kann.
Aber genug von Christoph Daum und dem Abstieg von Eintracht Frankfurt, kommen wir zum Eurovision Song Contest: Was für eine traurige Veranstaltung! Der schwache Auftritt von gestern zeigt wieder einmal, dass man als Schützling eines albernen Alleinunterhalters einfach nicht genug Punkte einfahren kann.
Nun geht es im nächsten Jahr nach Aserbaidschistan, eines der eher wenig bekannten Länder Europas östlich der Ukraine. Für Lena heißt es jetzt: Trainieren, trainieren, trainieren, damit sie in Baku, laut Wikipedia immerhin die Hauptstadt Aserbaidschistans, wenigstens ihren zehnten Platz verteidigen kann.

*an dieser Stelle kommentieren wöchentlich wechselnd Prominente aus Politik, Wirtschaft, Kultur und organisiertem Verbrechen.

ssi; Cartoon: Claude Müller Salafia

Samstag, 14. Mai 2011

Links! Zwo! Drei! Vier! (81)

Täterätäääää! Dschingderassa Bumm Bumm Bumm! Jeden Samstag neu: Der Chefredakteur persönlich stellt nicht zwei, nicht drei - nein, vier interes- oder amüsante Fundstücke aus dem weltweiten Internetz vor.

Donnerstag, 12. Mai 2011

Facebookgruppe "Wir wollen die eine blonde FDP-Frau zurück" gegründet

Brüssel (dpo) - Gestern erst wurde Brüssel durch ihren Rückzug von allen wichtigen politischen Ämtern erschüttert, heute formiert sich bereits Widerstand im Internet: Fans, denen die Plagiatsvorwürfe egal sind, haben die Facebook-Seite "Wir wollen die eine blonde FDP-Frau zurück" gegründet.

Newsticker (167)

++++ Völlig von der Rolle: Tesa-Streifen zu 3 Jahren Haft verurteilt ++++
++++ Fällt ins Auge: Lidschatten ++++
++++ Ungeschickt: Mann gehen die Briefmarken aus ++++
++++ Verunreinigte Schafswolle: Händler scheren sich einen Dreck ++++

Mittwoch, 11. Mai 2011

Vaterschaftstest bei Britt: Luke Skywalker doch nicht Darth Vaders Sohn

Hamburg (dpo) - Viele haben es schon lange geahnt, doch jetzt ist es amtlich: Im Zuge eines Vaterschaftstests in der Talk-Show "Britt – Der Talk um eins" wurde heute gegen 13.34 Uhr klar, dass der dunkle Sith-Lord Darth Vader mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht der Vater von Luke Skywalker sein kann. Anschließend kam es zum Eklat, als die beiden mit Lichtschwertern aufeinander losgingen.

Dienstag, 10. Mai 2011

Kabinettsumbildung: FDP wird künftig mit gleichem Personal im Handstand regieren

Philipp Rösler bei der Verkündung der Kabinettsumbildung
Berlin (dpo) - Die FDP hat nach wochenlangen Personaldebatten beschlossen, dass im Zuge der Kabinettsumbildung sämtliche FDP-Regierungsmitglieder künftig nur noch im Handstand auftreten sollen. Das verkündete der designierte Parteichef Philipp Rösler heute auf einer Pressekonferenz unmittelbar nach der alles entscheidenden Fraktionssitzung.

Newsticker (166)

++++ Da hatte ihr Mann nicht mit gerechnet: Frau löst Matheaufgabe mit drei Unbekannten ++++
++++ Neue Gymnastikübungen: Beinhalten Beinhalten ++++
++++ Nach Uhrabstimmung: Arbeiter erscheinen pünktlich zum Streik ++++
++++ Es wird Ernst: Jury wählt Vornamen des Jahres ++++

Montag, 9. Mai 2011

Ratgeber: Alles, was Sie über den Zensus 2011 wissen müssen

Berlin (dpo) - Wieviele Menschen leben in Deutschland? 7 Billiarden? Drei? Man weiß es nicht, und genau das soll die heute in die heiße Phase eintretende Volkszählung "Zensus 2011" ändern.
Damit auch Sie wissen, was jetzt auf Sie zukommt, hat der Postillon für seine Leser alle wichtigen Informationen über den Zensus zusammengestellt:

Sonntag, 8. Mai 2011

Das Wort zum Sonntag (121)

Es kommentiert Peter Hohne (ZDF-Moderator und Christ)*:
Was haben wir uns alle gemeinsam mit der Bundeskanzlerin gefreut, als Anfang der Woche der Mann, der die Welt seit dem 11. September 2001 mit Hass und Gewalt überzogen hat**, durch einen Kopfschuss getötet wurde! Wie da ganz alttestamentarisch "Auge um Auge, Zahn um Zahn" an die Wand dahinter spritzten – herrlich! Spätestens jetzt weiß al-Qaida, dass der Westen in Sachen gezielte Anschläge auf fremdem Territorium wieder die Nase vorn hat.
Uns Christen beschäftigen nach dem Tod Osama bin Ladens natürlich vor allem theologische Fragen: Ist der Terrorfürst jetzt im Paradies oder in der Hölle? Und wenn er in der Hölle ist, schmort er dann im christlichen Fegefeuer oder ist er in einer islamischen Hölle, in der sich die versprochenen 72 Jungfrauen als dickliche Software-Entwickler und System-Administratoren um die 40 entpuppen?
Und die vielleicht wichtigste aller Fragen: Welche Auswirkungen hat der Tod dieses Menschen auf mein persönliches Seelenheil oder, genauer gesagt, auf meine Warentermingeschäfte an der Börse?

*an dieser Stelle kommentieren wöchentlich wechselnd Prominente aus Politik, Wirtschaft, Kultur und organisiertem Verbrechen.
**Nein, es geht nicht um George W. Bush, sondern um den anderen.
 ssi; Cartoon: bob schroeder

Samstag, 7. Mai 2011

Links! Zwo! Drei! Vier! (80)

Täterätäääää! Dschingderassa Bumm Bumm Bumm! Jeden Samstag neu: Der Chefredakteur persönlich stellt nicht zwei, nicht drei - nein, vier interes- oder amüsante Fundstücke aus dem weltweiten Internetz vor.

Freitag, 6. Mai 2011

Mehrheit der Frauen täuscht regelmäßig Sarkasmus vor

München (dpo) - Eine neue Umfrage des Meinungs­forschungs­instituts Opinion Control hat ergeben, dass ein Großteil der Frauen nur sehr unregelmäßig zum Sarkasmus kommt. Rund 56 Prozent der Frauen, die sich in einer festen Beziehung befinden, spielen daher ihrem Partner oder Liebhaber den beißend-subtilen Hohn und Spott, wie man ihn sonst nur von einem echten Sarkasmus kennt, lediglich vor.

Donnerstag, 5. Mai 2011

Der große Kandidatencheck: Wer wird Osama bin Ladens Nachfolger?

Islamabad, Kabul (dpo) - Nach dem plötzlichen Dahinscheiden von Osama bin Laden herrscht ein Machtvakuum, das es zu füllen gilt. Derzeit sucht die Terrororganisation al-Qaida fieberhaft nach einem geeigneten Nachfolger an ihrer Spitze.
Der Postillon hat recherchiert und stellt hiermit exklusiv die fünf aussichtsreichsten Kandidaten für die Bin-Laden-Nachfolge vor:

Newsticker (165)

++++ Tipp: Schimmel lässt sich ganz einfach mit einer Karotte aus der Wohnung locken ++++
++++ Das Ende vom Lid: Wimpern ++++
++++ Barkasse nicht schwimmfähig: Zuviel Kleingeld ++++
++++ Egelerregend: Offene Wunden ++++

Mittwoch, 4. Mai 2011

Nächte zu kurz: Skandinavische Vampire fliegen in den Süden


Stockholm, Helsinki, Oslo (dpo) - Es ist wieder einmal so weit: Wie in jedem Jahr um diese Zeit fliegen die Vampire Skandinaviens zu Tausenden in den Süden, um den immer kürzer werdenden Nächten in ihrer Heimat zu entfliehen.

Dienstag, 3. Mai 2011

Neues Terrorvideo: Computeranimierter bin Laden schwört Rache für bin Ladens Tod

Schwört Rache: Animierter bin Laden
Islamabad (dpo) - Die moderne Technik macht's möglich: Der arabische Nachrichtensender Al-Dschasira veröffentlichte heute ein neues Video der Terror-Organisation al-Qaida, in dem ein computeranimierter Osama bin Laden Rache für die Tötung von Osama bin Laden schwor.
"Die amerikanischen Hunde werden noch bereuen, dass sie Osama bin Laden umgebracht und im Meer versenkt haben", sagte der animierte Osama bin Laden. "Womit meine Feinde jedoch nicht gerechnet haben, ist die Tatsache, dass man heutzutage keine lebenden Darsteller mehr braucht, um Filme zu drehen."

Newsticker (164)

++++ Nach Seebestattung: Osama bin Laden erneut untergetaucht ++++
++++ Schlechtes Fell: Scheues Waldtier muss in Rehhaarklinik ++++
++++ Bergsteiger nach 10 Stunden Aufstieg empört: "Das ist ja wohl der Gipfel!" ++++
++++ Mathelehrer teilt mit: Schüler kann noch nicht alleine dividieren ++++
++++ Aufgedonnert: Gewitter im Anzug ++++

Sonntag, 1. Mai 2011

Das Wort zum Sonntag (120)

Es kommentiert Gotthilf von Düchting (CDU-Innenminister a.D.)*:
Am Freitag gab es endlich wieder einen Fahndungserfolg im Kampf gegen den Terrorismus und das ist auch gut so! Denn Innenminister Hans-Peter Friedrich braucht den Terrorismus wie die Zecke den verschwitzten Schritt - und deshalb heißt es für Friedrich jetzt auch: saugen ("Terrorgefahr nach wie vor hoch"), saugen ("Internationaler Terrorismus hat Deutschland zum Ziel"), saugen ("Anti-Terrorgesetze sollten verlängert werden").
Allerdings ist auch das nur ein Panik-Tropfen auf den heißen Stein der Ruhe. Die wenigen Terroristen hierzulande scheinen einfach zu blöd zu sein, um einen Anschlag erfolgreich zu Ende zu bringen. Die beste Lösung wäre daher, die Polizei würde den nächsten Anschlag einfach bewusst nicht vereiteln. Wenn es dann rummst, hätten wir vielleicht endlich genug Tote, um Gesetze einzuführen, mit denen Katastrophen wie diese künftig verhindert werden können.

*an dieser Stelle kommentieren wöchentlich wechselnd Prominente aus Politik, Wirtschaft, Kultur und organisiertem Verbrechen.

ssi; Illustration: meikel neid