Newsticker

Donnerstag, 30. Juni 2016

Der Kleine aß sie alle auf: Berüchtigte Pflaumen-Diebesbande gefasst

Sindelfingen (dpo) - Lange waren sie ungehindert auf Beutezug, doch nun wurde ihnen das Handwerk gelegt: Der Polizei in Sindelfingen ist es heute gelungen, eine berüchtigte Bande von Pflaumendieben festzunehmen. Die fünf Ganoven hatten zuvor jahrelang in großem Stil Früchte im Wert von insgesamt 14,79 Euro gestohlen.

"Leider sind die Festgenommenen nicht sehr kooperativ", klagt der Polizeisprecher. "Die großen drei und der korpulente verweigern bislang jegliche Aussage, während sich der kleine die ganze Zeit vor Bauchschmerzen krümmt."
Dennoch gelang es der Polizei, das Vorgehen der Bande zu rekonstruieren. Nach bisherigen Erkenntnissen wandten die Pflaumendiebe eine strikte Arbeitsteilung an.
"Das ist der Daumen", sagt ein Polizeisprecher und hält ein Foto vor sich. Über seine Funktion in der Gruppe haben die Behörden bisher nicht viel herausfinden können. "Womöglich stand er lediglich Schmiere."
Ein zweites Foto: "Der hier schüttelte offenbar die Pflaumen", so der Sprecher. Das dritte Foto zeigt den größten des Gaunerquintetts, der sich derzeit auch wegen Beamtenbeleidigung verantworten muss: "Der sammelte sie auf." Der vierte - ein offensichtlich unverheirateter Junggeselle - wiederum war damit betraut, das Diebesgut nach Hause zu tragen, wo sich schließlich der kleinwüchsige mutmaßliche Drahtzieher alle Früchte einverleibte."
Zur Stunde ist die Polizei damit beschäftigt, Fingerabdrücke von den mutmaßlichen Pflaumendieben zu nehmen.
Idee: mo; ssi, dan; Foto oben (Hintergrund): Takk, CC BY-SA 3.0
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger