Newsticker

Sonntag, 12. Juni 2016

Sonntagsfrage: Sollten deutsche Spieler die Nationalhymne mitsingen?

Es ist eine der schwierigsten Entscheidungen, die ein Fußballprofi bei einem großen Turnier zu treffen hat: Nationalhymne mitsingen oder nicht? So viel kann schiefgehen: Man kann die falschen Töne treffen, den Text vergessen oder Beatrix von Storch erzürnen. Was tun? In dieser Woche will der Einigkeit-und-Rechtillon (unterstützt durch Freiheit Control) von Ihnen wissen:


Und hier noch die unglaublich spannenden Ergebnisse der letzten Sonntagsfrage (Stimmen gesamt: 58.104):

Was halten Sie davon, dass der IS in Düsseldorf einen Anschlag plante? (Top-3-Antworten)
3. Das hätten die Kölner nur schwer ertragen. Die hätten dann sicher auch einen eigenen Anschlag in ihrer Stadt gewollt. - 15,19% (8825 Stimmen)
2. Zum Glück wurde das verhindert. "Je suis Düsseldorf" hätte echt doof geklungen und Deutschlandfahnen als Facebook-Hintergrund hat eh bald jeder wegen der EM. - 17,08% (9924 Stimmen)
1. Da wird sich die AfD jetzt aber ärgern, dass das nicht geklappt hat. Was hätte das denen Stimmen gebracht! - 20,82% (12.095 Stimmen)

Foto: Herbert Kratky / Shutterstock.com
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger