The Postillon

Reklame



Aus dem Video-Archiv

Faktillon

Postillon24

Newsticker

Samstag, 3. Februar 2018

Leserbriefe der Woche (KW 5/18)

Jede Woche erreichen die Postillon-Redaktion zahlreiche Leserbriefe. An dieser Stelle präsentieren wir mehr oder weniger regelmäßig eine kleine Auswahl.


Mehrere Twitter-User zweifelten unseren Bericht "Todesdroge Cannabis: 91-Jähriger verstirbt 14 Tage nach Konsum eines Joints" an:

Dieter aus Berlin schreibt uns angesichts unserer Meldung "USA: Versuchsaffe verklagt VW auf 10 Millionen Schmerzensbananen":
Was Dieter leider nicht wusste: Der verantwortliche Redakteur ist ebenfalls ein Affe.

Einer unserer WhatsApp-Abonnenten hat sein Abo mit dieser Begründung gekündigt:
Vermutlich hat er uns mit dem "Vorwärts" verwechselt.

Bezugnehmend auf "Ratgeber: Alles, was Sie jetzt über Fake-News wissen müssen" möchte Gerhard von uns wissen:
So lautet die Passage, auf die sich Gerhard bezieht:
Woher kommt der Begriff Fake-News?
Fake-News sind nach dem britischen Adligen Earl of Fake-News III. (1792-1844) benannt, weil er gerade zufällig vorbeikam, als man dringend einen Namen für Falschmeldungen und konzertierte Propaganda-Aktionen brauchte. Über die Jahrhunderte verschliff sich "Earl" über "Fearl", "Faerlws" und "Fakerlws" zu "Fake-News" – dem Begriff, den wir heute kennen.

Zuletzt noch ein Hinweis in eigener Sache. Der Postillon ist jetzt für alle, die von langen Texten Kopfschmerzen bekommen, auch auf Instagram erreichbar:

Der Postillon (@realpostillon) * Instagram photos and videos

14.3k Followers, 3 Following, 203 Posts - See Instagram photos and videos from Der Postillon (@realpostillon)
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger