Newsticker

Montag, 27. Januar 2020

Coronavirus: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Hau ab, Klimawandel, es gibt eine neue Bedrohung! Der Coronavirus versetzt derzeit den Planeten in Angst und Schrecken. Doch was steckt eigentlich hinter der mysteriösen Infektion, die weltweit für Schlagzeilen sorgt? Der Postillon hat gewohnt seriös recherchiert und beantwortet Ihnen die wichtigsten Fragen zum Coronavirus:


Was ist das Coronavirus?
Die offizielle Bezeichnung des Coronavirus lautet "2019-nCoV". Sie steht für "Zweitausendneunzehn Minus en Ce o Vau", was so viel bedeutet wie "2019-nCoV". Der Virus trat erstmals...

Moment! Heißt es "der" oder "das" Virus?
Über diese Frage sind schon ganze Familien zerbrochen. Dabei ist es so einfach: Wenn Sie zum wissenschaftlichen Fach gehören oder zumindest so tun wollen, sagen sie "das Virus". Weiter verbreitet ist jedoch "der Virus". "Die Virus" nutzen derzeit nur Hardcore-Feministinnen. Der Einfachheit halber nutzt der Postillon die beiden Varianten "der Virus" und "das Virus" konsequent abwechselnd.

Warum heißt das Virus "Coronavirus"?
Die mexikanische Brauerei Grupo Modelo hat sich die Namensrechte für 3 Millionen Pesos gekauft, um für ihre Biermarke "Corona Extra" zu werben. Das zahlt sich aus: Inzwischen kennt fast jeder das minderwertige Gebräu.

Wie gefährlich ist der Coronavirus?
Das ist derzeit noch nicht abschließend geklärt. Bisher sind ca. 80 Menschen weltweit daran gestorben. Das klingt nach viel, aber eine ordentliche Grippewelle fordert allein in Deutschland regelmäßig 30.000 Todesopfer. Wenn Sie es trotzdem unbedingt wissen wollen, empfehlen wir Ihnen, sich zu infizieren und abzuwarten, ob Sie sterben.

Woher kommt das Coronavirus?
Das ist eine sehr rassistische Frage. Es ist nicht wichtig, woher ein Virus kommt oder von wem er abstammt, sondern lediglich, ob er sich hier gut integriert. Sie sollten sich schämen!

Äh, sorry. 
Das wollen wir auch meinen!

Welche Symptome weisen auf eine Infektion mit dem Coronavirus hin?
Zunächst spürt man ein seltsames Prickeln auf der Zunge. Dann lockert sich die Corona, verfärbt sich türkis und fällt schließlich ganz ab. Weitere Symptome sind: Durst, Hunger, Angst, Krebs, Muttermale, Blähungen, Hochbegabung und Afterjucken.

Wie riecht der Coronavirus?
Nach einer Mischung aus Vanille und Bärlauch.

Droht eine Ausbreitung nach Deutschland?
Das ist schon wieder so eine rassistische Frage. Haben Sie Angst davor, dass das Virus Ihnen den Arbeitsplatz wegnimmt? Wollen Sie an der Grenze auf Viren schießen lassen? Oder was ist Ihr Problem?

Äh, nix... Puh. Äh... Wo also Wuha...
Ganz dünnes Eis!

Wie kann das Virus übertragen werden?
Bislang gehen Experten davon aus, dass der Virus durch Husten, Niesen und Heavy Petting übertragen wird. Sicherheitshalber sollten Sie jedoch zusätzlich auf Küssen, Ansabbern und Arschlecken verzichten.

Wie kann ich mich am besten schützen?
Tragen Sie bei der Arbeit oder während Alltagserledigungen immer ein Kondom oder ein Diaphragma. Wenn Sie sich in der Öffentlichkeit bewegen, sollten Sie Menschenansammlungen meiden – einmal wegen der Ansteckungsgefahr, vor allem aber weil Menschen grundsätzlich einen schlechten Geschmack haben und sich meist aus völlig idiotischen Gründen (Gottesdienst, Karneval, Mario Barth) irgendwo ansammeln. Das Virus verbreitet sich hauptsächlich über Tröpfcheninfektion. Achten Sie also darauf, möglichst nicht zu atmen, wenn Sie unter Menschen sind. Waschen Sie zudem Ihre Hände mindestens einmal pro Stunde 60 Minuten lang unter lauwarmem Wasser.

Soll ich mir jetzt auch so eine Atemmaske kaufen?
Klar, die Teile sind voll stylish! Und bei Ihrem Gesicht kann das Ihr Erscheinungsbild nur aufwerten.

Wie werden Erkrankte behandelt?
Mit besorgtem Gesichtsausdruck, aber höflich. Das ist ja wohl das mindeste!

Gibt es dagegen auch etwas Homöopathisches?
Homöopathen forschen mit Hochdruck an Anti-Corona-Globuli ohne nachweisbaren Wirkstoff (D60) für 14,99 Euro/12 Stück. (4x täglich 3 Globuli)

Oje, oje, ich spüre so ein seltsames Prickeln auf der Zunge… und meine Corona lockert sich… Erwischt es mich jetzt auch?
Ein Leser weniger.

pfg, ssi, dan; Fotos: Shutterstock

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger