Newsticker

Dienstag, 30. Juni 2020

9 Fehler, die fast jeder beim ersten Mal Kiffen macht

Mehr als jeder vierte Deutsche hat schon mindestens einmal in seinem Leben gekifft. Doch wie macht man das eigentlich genau, ohne sich durch seine Unwissenheit der Lächerlichkeit preiszugeben? Hier sind 9 klassische Fehler, die fast jeder beim ersten Mal Kiffen macht:


1. Vergessen, den Kiefer zu lockern
Anfängerfehler Nr. 1! Wer seinen Kiefer nicht vorher gelockert hat, riskiert Krämpfe oder gerissene Backensehnen. Vor jedem Kiffen also mindestens 20 mal den Kiefer im Uhrzeigersinn kreisen lassen. Danach: Richtungswechsel!

2. "Gras" statt "Whacky Dacky Weedle Weed" sagen
In Filmen wird oft der Eindruck vermittelt, dass Kiffer den Begriff "Gras" verwenden. Tatsächlich versteht niemand außerhalb von Hollywood, was damit gemeint ist. Kiffer kennen die Droge Marihuana ausschließlich unter dem Begriff "Whacky Dacky Weedle Weed". Beispiele: "Reich mir mal das Whacky Dacky Weedle Weed." oder "Hast du auch viel Whacky Dacky Weedle Weed reingetan?"

3. Beim Kiffen ständig "Hilfe! Polizei! Hier werden Drogen konsumiert!" rufen
In Kifferkreisen gilt das laute Herumschreien dieser sechs Wörter beim Jointrauchen als verpönt. Die genaue Ursache für diese Tradition lässt sich heute nicht mehr genau rekonstruieren.

4. Gegen den Uhrzeigersinn kreisen lassen
Joints müssen in der nördlichen Hemisphäre immer im Uhrzeigersinn kreisen, um nicht gegen die Corioliskraft zu verstoßen. In der südlichen Hemisphäre ist gegen den Uhrzeigersinn die einzig akzeptable Kreisrichtung.

5. In den Joint pusten
Gerade Anfängern passiert diese grundlegende Verwechslung oft, weil sie direkt Rauchwolken erzeugen wollen, ohne vorher eingeatmet zu haben. Am In-den-Joint-Pusten lassen sich jedoch auch verdeckte Ermittler der Polizei erkennen, da ihnen per Dienstvorschrift verboten ist, Cannabis zu konsumieren.

6. Den Jointputzer vergessen
Einen Joint ungeputzt weiterzureichen ist einfach nur unhöflich. Ein ordentlicher Jointputzer aus Draht ist hier das Mittel der Wahl – aus Hygienegründen führt in der Regel jeder seinen eigenen mit. Anfänger, die selbst noch keinen besitzen, können ersatzweise auf eine Zahnbürste, ein nasses Handtuch oder ein in Schmalz getauchtes Wattestäbchen zurückgreifen.

7. Im Handstand kiffen
Es gibt keinen Grund auf der Welt, dies zu tun. Lassen Sie es einfach!

8. Den Filter am Ende nicht essen
Es ist traditionell die Krönung des Kiffens: Das Verzehren des Filterstücks nach dem Fertigrauchen ist nicht nur verdammt lecker, sondern auch gut für die Verdauung. Wer aus Unwissenheit darauf verzichtet, tut sich keinen Gefallen. In einer Runde mit mehreren Personen wird das sogenannte Filterrecht immer dem Ältesten zuteil.

9. Nach dem Kiffen Ratgeber verfassen
Hihihihihihihihihihihihihihihihihi!

ssi, dan; Foto: Shutterstock

Lesen Sie auch:

8 Fehler, die fast jeder beim Stabhochsprung macht


13 Fehler, die Sie bei einem Bewerbungsgespräch unbedingt vermeiden sollten


9 Fehler, die fast jeder beim Masturbieren macht


8 Fehler, die fast jeder beim Brotessen macht

Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger