Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Freitag, 7. Mai 2021

Biergärten öffnen wieder: Erschütternde Video-Simulation zeigt zu erwartenden Andrang

München (dpo) - Jetzt geht es ganz schnell: Die bayerische Landesregierung hat angekündigt, bereits nächste Woche die Außengastronomie wieder zu öffnen – darunter auch die beliebten Biergärten. Andere Bundesländer wollen bald nachziehen. Forscher der Technischen Universität München warnen jedoch vor den Gefahren einer plötzlichen Öffnung: Sie haben im Auftrag des Bundesamts für Bierkonsum eine Simulation erstellt, die erschreckende Szenen zeigt:

Die Befürchtung der Forscher: Nach so vielen Monaten dürfte der Gedanke an ein kühles Bier im Freien mit anderen Menschen ungeahnte Kräfte freisetzen. "In unserer Computersimulation sieht man deutlich, dass der Bierdurst in der Bevölkerung inzwischen gefährliche Ausmaße angenommen hat", so Professor Nik Saratow. "Es könnte durch den unkontrollierten Ansturm zu schweren Verletzungen bis hin zu Knochenbrüchen kommen."

Die Szenen der Simulation, die dem Postillon exklusiv vorliegen, verstören. Menschen, die gegen Wände rennen, über Bierbänke und Tische stürzen. Selbst das Erreichen des Bierausschanks scheint die Durstigen nicht zu bremsen. "Sie rennen einfach weiter und zerschellen förmlich am Tresen."

Um derartige Szenen zu verhindern, empfehlen Forscher den betroffenen Gastronomen, einen Schlauch an der Zapfanlage anzubringen. Damit sollen Besucher vor der Öffnung großzügig mit Bier abgespritzt werden, um die Gemüter zu beruhigen.

nsa, ssi, dan; Video: Nikolai Saratow (Facebook, Instagram)
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger