Reklame

Der Postillon im Netz

Search Blog

Nur für Postillon-Unterstützer. Einloggen und den Postillon werbefrei genießen:

Mail Abo | Die neuesten Meldungen per Mail erhalten.

Copyright

Alle Texte auf stehen unter CC BY-NC-SA 3.0 DE (nicht-kommerziell)

Aus dem Archiv

Wissenschaft

5/cate4/Wissenschaft

Der Postillon LIVE - Tickets

Reklame

Panorama

5/cate5/Panorama

Newsticker

Mittwoch, 22. September 2021

Streit mit USA eskaliert: Frankreich holt Freiheitsstatue zurück

New York (dpo) - Seit Tagen schon schwelt ein unerbittlicher Streit zwischen Frankreich und den USA. In New York gibt es nun erste sichtbare Konsequenzen. Dort hat ein Frachtschiff der französischen Marine heute die weltberühmte Freiheitsstatue abtransportiert.

"Als wir euch die Freiheitsstatue damals schenkten, dachten wir, wir wären Freunde!", erklärte Frankreichs Präsident Emmanuel Macron. "Aber dass ihr uns diesen milliardenschweren U-Boot-Deal mit Australien vor der Nase weggeschnappt habt, lassen wir euch nicht durchgehen! Ihr habt die Freiheitsstatue nicht verdient."

Die über 46 Meter hohe Statue, die lange Zeit die guten Beziehungen zwischen Frankreich und den USA symbolisierte, soll bereits am Donnerstag im Hafen von Marseille ankommen und von dort weiter nach Paris verfrachtet werden, wo sie künftig als zusätzliche Sehenswürdigkeit direkt neben dem Eiffelturm stehen soll.

Offenbar hofft die französische Regierung, den finanziellen Verlust durch den entgangenen U-Boot-Deal mit dem erwartbar größeren Touristenaufkommen im eigenen Land zu decken.

pfg, ssi, dan; Foto: Shutterstock
Artikel teilen:

Reklame

Kommentare einblenden
Powered by Blogger