The Postillon

Reklame



Faktillon

Postillon24

Newsticker

Posts mit dem Label Guttenberg werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Exklusiv: Geplante Stellungnahme Wulffs zu Anrufen bei "Bild" geleakt

Redemanuskript (zur Vergrößerung anklicken): Erinnert an irgendetwas: Wulffs bislang fehlende Stellungnahme zu den Anrufen in der Bild-Redaktion.
 rd (Gastbeitrag)

Eurokrise macht Pause, damit deutsche Medien über Guttenberg-Comeback spekulieren können

Brüssel, Greenwich (dpo) - Die tiefgreifende europäische Wirtschaftskrise hat eine mehrtägige Pause eingelegt, damit deutsche Medien genügend Zeit haben, ausführlich über eine mögliche baldige Rückkehr des ehemaligen Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg zu spekulieren.
mehr...

"NoGuttFriends": Neue Facebook-App löscht automatisch Guttenberg-Fans aus Freundesliste

Die neue App
Hamburg (dpo) - Eine neue Facebook-Application mit dem Namen "NoGuttFriends" ist seit heute erhältlich. Mit ihrer Hilfe können per Knopfdruck automatisch alle Bekannten aus der Freundesliste entfernt werden, die sich Facebook-Gruppen angeschlossen haben, die den ehemaligen Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg unterstützen oder gar seine Rückkehr fordern.
mehr...

Dr. Carlos-Theodore de Bienmontaña (CSU) erhebt Anspruch auf Guttenbergs Nachfolge

Berlin, München (dpo) - Nach dem Rücktritt von Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg hat heute der bis dato noch unbekannte CSU-Politiker Dr. Carlos-Theodore de Bienmontaña seinen Hut in den Ring geworfen. Der spanischstämmige Adelige, der für viele noch ein unbeschriebenes Blatt darstellt, gilt in Unionskreisen als Idealbesetzung für das fordernde Amt.
mehr...

Plagiat: "Bild"-Titelseite größtenteils aus den Achtzigern kopiert

"Bild Ost" am 3.6.1986 (kurz vor den Volkskammerwahlen):
mehr...

Guttenbergs Adelstitel ebenfalls nicht durch Eigenleistung erworben

Berlin, Guttenberg (Oberfranken) (dpo) - Neue Verdächtigungen gegen Karl-Theodor zu Guttenberg machen die Runde. Angeblich hat der Verteidigungsminister auch seinen Adelstitel nicht aus eigener Kraft erworben, sondern einfach von seinem Vater übernommen.
Karl-Theodor zu Guttenberg bezeichnete die Vorwürfe in einer ersten Stellungnahme als "abstrus" und erklärte, er habe seinen Titel in mühevollster Kleinarbeit über Jahre hinweg ohne fremde Hilfe erworben.
mehr...

Auf Kanonenkugel zurück nach Deutschland geritten: Baron zu Guttenberg streitet Vorwürfe weiter ab

Foto: Baron zu Guttenberg auf dem Rückflug aus Afghanistan.
Berlin (dpo) - Der wegen Plagiatsvorwürfen (wir berichteten) stark in Bedrängnis geratene Verteidigungsminister Karl Theodor zu Guttenberg ist am Donnerstagabend nach einem sechsstündigen Ritt auf einer im Feldlager Kundus abgeschossenen Kanonenkugel wieder in Deutschland gelandet.
mehr...

Neue Plagiatsvorwürfe: Guttenberg hat aus "Axolotl Roadkill" abgeschrieben

ssi; Foto (Zur Vergrößerung Bild anklicken): Auch aus Axolotl Roadkill hat sich Karl Theodor zu Guttenberg in seiner Dissertation mehrfach dreist bedient – und das obwohl das Buch von Helene Hegemann erst vier Jahre später erschien.
mehr...

Auch das noch: zu Guttenbergs Haargel alle

Foto (Bundeswehrfotos, CC2.0): Schafft es zur Zeit nicht, die Lage unter Kontrolle zu bringen: Verteidigungsminister Karl Theodor zu Guttenberg.
mehr...

Die Guttenbergs ziehen nach Afghanistan

Kundus, Berlin (dpo) - Karl Theodor zu Guttenberg und seine Gattin Stephanie haben gestern am Rande ihres Truppenbesuchs in Kundus mit der Ankündigung für Aufregung gesorgt, dass sie ihren Wohnsitz vollständig nach Afghanistan verlegen werden.
mehr...

Wie kann das Ansehen Deutschlands in Afghanistan verbessert werden?

Berlin (dpo) - Eine aktuelle Umfrage hat ergeben, dass zwei Drittel der afghanischen Bevölkerung dem Engagement des Westens im Allgemeinen und Deutschlands im Speziellen in ihrem Land ein negatives Zeugnis ausstellen.
Der Postillon hat gewohnt professionell recherchiert und stellt seinen Lesern hiermit exklusiv die erfolgsversprechendsten Maßnahmen, mit deren Hilfe Deutsche im afghanischen Ausland bald wieder mehr Ansehen genießen als Ausländer in Deutschland:
mehr...

Umfrage: Zu Guttenberg so beliebt wegen seiner hervorragenden Beliebtheitswerte

München (dpo) - Endlich ist sein Geheimnis gelüftet: In einer aktuellen Umfrage hat das Meinungsforschungsintitut Opinion Control herausgefunden, warum Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) im Volk so beliebt ist, obwohl er politisch bislang kaum etwas bewegt hat.
"Wir haben festgestellt, dass beinahe 96 Prozent derjenigen, die zu Guttenberg gut oder gar sehr gut bewerteten, dies nur aus einem Grund taten", erklärt Institutsleiter Prof. Heinz Geiwasser. "Sie schätzen ihn aufgrund seiner beinahe wöchentlich ermittelten hohen Beliebtheitwerte."
mehr...

Hässliche Ärztinnen mit kalten Händen demonstrieren gegen Abschaffung der Musterung

Berlin, München, Hamburg (dpo) - Nachdem bekannt wurde, dass Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg nicht nur die Wehrpflicht, sondern auch die Musterung abschaffen will, kam es in ganz Deutschland zu spontanen Demonstrationen und Kundgebungen von hässlichen Krankenschwestern und Ärztinnen mit kalten Händen. Sie fürchten den Verlust ihrer Jobs in den Kreiswehrersatzämtern, wenn die Musterung abgeschafft wird.
mehr...

Verteidigungsminister zu Guttenberg erschießt Taliban, um Moral der Truppe zu heben

Kunduz (dpo) - Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) hat bei seinem Afghanistan-Besuch vor versammelter Truppe feierlich einen Talibankämpfer erschossen.
mehr...

Wird die Ölpest einfach weggesaugt? Bundesregierung schickt Guttenberg nach Florida

Foto: Jetzt wird alles gut. Sollte das Haar des kopfüber nach unten baumelnden Guttenbergs wider Erwarten nicht die nötige Saugkraft besitzen, um alles Öl zu beseitigen, könnten noch Bild-Chef Kai Diekmann (Plan 'B') oder der Vorstandsvorsitzende der HSH Nordbank Dirk Jens Nonnenmacher (Plan 'C') zum Einsatz kommen.
mehr...

Bundesregierung will Deutschlands Freiheit künftig auch auf dem Mond verteidigen

Berlin (dpo) - Die deutsche Bundesregierung hat heute angekündigt, spätestens 2011 eine mit Bundeswehrsoldaten bemannte Raummission zum Mond zu starten. Ziel des Einsatzes sei es, die Freiheit Deutschlands künftig auch auf dem beliebten Erdtrabanten zu verteidigen.
mehr...
Powered by Blogger