The Postillon

Reklame



Faktillon

Postillon24

Newsticker

Posts mit dem Label Medien werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Erschöpfte Säue bitten darum, etwas langsamer durchs Dorf getrieben zu werden

Dorf (dpo) - Lange machen sie das nicht mehr mit. Eine Herde Schweine hat inständig darum gebeten, künftig etwas langsamer durchs Dorf getrieben zu werden. Andernfalls drohen Erschöpfungszustände, unnötige Lärmbelästigung aufgrund sinnlosen Gequiekes sowie Stürze.
mehr...

Nutzer verlassen Facebook in Scharen, weil in ihrem Feed zu wenige Postillon-Meldungen angezeigt werden

Menlo Park (dpo) - Facebook steckt in einer tiefen Krise: Immer mehr Nutzer verlassen derzeit das soziale Netzwerk, weil in ihren Feeds viel zu wenige Meldungen des Postillon angezeigt werden. Wie lange der Konzern angesichts des Exodus noch durchhalten kann, ist unklar.
mehr...

Sensation! Postillon präsentiert erstes Foto von Foto von schwarzem Loch

Fürth (dpo) - Es ist ein historisches Foto, das der Postillon der Welt an diesem Mittwoch präsentiert: Mithilfe einer handelsüblichen Digitalkamera ist es einem unserer Praktikanten gelungen, ein etwa 40 Zentimeter entferntes Foto eines schwarzen Loches von einem Redaktionsmonitor abzufotografieren.
mehr...

Blatt, das ständig Alarm macht, wo keiner ist, fragt, warum ständig Alarm ist, wo keiner ist

Berlin (dpo) - Doppelnamen, Toiletten für Intersexuelle, Indianer-Kostüme, muslimischer CDU-Kanzler: Seit knapp zwei Wochen jagt ein Aufregerthema das nächste. Nun fragt die Zeitung, die hauptbeteiligt daran war, jeden einzelnen dieser eigentlich unspektakulären Vorfälle alarmistisch aufzublasen, woher eigentlich der ständige Alarm kommt.
mehr...

SKANDAL! Muslimischer CDU-Kanzler auf Intersex-Toilette von kostümierten Indianern überfallen

Berlin (dpo) - ES IST DER WOHL SKANDALÖSESTE SKANDAL DER DEUTSCHEN NACHKRIEGSZEIT! Soeben wurde der muslimische Bundeskanzler Tufan Bilgin-Lehmann (CDU) auf einer Berliner Toilette für Intersexuelle von einer Horde kostümierter Indianer überfallen und beinahe skalpiert. In Deutschlands Zeitungs-Redaktionen geht es seitdem drunter und drüber.
mehr...

Daher die Wolfs-Panikmache: "Bild"-Redaktion besteht zu 90% aus Rehen

Berlin (dpo) - Das erklärt natürlich einiges: Nachdem in der "Bild"-Zeitung und auf Bild.de über Monate hinweg Artikel erschienen, in denen Panik vor Wölfen geschürt wurde, konnte der Postillon nun aufdecken, dass es sich bei nahezu der gesamten Belegschaft des Boulevard-Blattes um Rehe handelt.
mehr...

Service für Gelegenheitsgucker: Tagesschau beginnt künftig mit "Was bisher geschah"

Hamburg (dpo) - Wer kennt das nicht? Man will sich gemütlich die Tagesschau ansehen, kann der Handlung aber nicht folgen, weil man zuvor eine oder mehrere Ausgaben der Sendung verpasst hat – ärgerlich! Nun reagiert die ARD und lässt künftig jede Folge der Tagesschau mit einem zusammenfassenden "Was bisher geschah"-Segment beginnen.
mehr...

Bild-Chef Reichelt: "Wenn mein 2-jähriges Kind in ein 100-Meter-Loch fällt und wahrscheinlich tot ist, hätte ich auch gern, dass die gesamte Welt live daran teilnimmt"

Berlin (dpo) - Klartext vom Chef der "Bild"-Zeitung! Julian Reichelt erklärte heute gegenüber dem Postillon, dass er - sollte sein 2-jähriges Kind jemals in einen 100 Meter tiefen Brunnen stürzen - für sich persönlich exakt dieselbe Berichterstattung wünscht, wie sie sein Blatt derzeit im Fall des 2-jährigen Julen durchführt.
mehr...

Seltenes Phänomen: Heute Nacht ganz normaler Mond ohne jeden Schnickschnack!

Berlin (dpo) - Wer heute Nacht in den Himmel blickt, hat die seltene Chance, einen ganz normalen Mond ohne jeden Schnickschnack zu sehen. Laut Astronomen ist erstmals seit gefühlten Ewigkeiten kein Blutmond, Supermond, Wolfmond, Mikromond, Silbermond oder Vollmond zu beobachten.
mehr...

BILD-Redaktion sucht verzweifelt nach Russland-Verbindungen des Hackers

Berlin (dpo) - Da muss es doch etwas geben! Nach der Festnahme eines 20-Jährigen, der inzwischen gestand, für die Veröffentlichung privater Daten hunderter Politiker und Prominenter verantwortlich zu sein, sucht die Redaktion der Bild-Zeitung bereits seit Stunden verzweifelt nach Verbindungen des Hackers zu Russland oder dem Kreml.
mehr...

In eigener Sache: Postillon-Redakteure haben über Jahre hinweg absolut korrekt berichtet

Fürth (dpo) - Nach dem Skandal um gefälschte Reportagen von Claas Relotius beim Spiegel ist das Vertrauen vieler Menschen in den Journalismus einmal mehr erschüttert. Auch wir beim Postillon haben das Versagen der Spiegel-Redaktion zum Anlass genommen, alle Artikel der letzten 173 Jahre sorgfältig zu prüfen. Das beruhigende Ergebnis: Bei sämtlichen Texten haben die Redakteure des Postillon auf vorbildliche Weise recherchiert und absolut korrekt berichtet.
mehr...

CDU-Parteitag: Elton begrüßt Publikum zu vierstündigem Wettkampf um Merkel-Nachfolge

Hamburg (dpo) - Jetzt wird es spannend! Moderator Elton hat soeben auf dem CDU-Parteitag in Hamburg den großen Dreikampf um die Merkel-Nachfolge zwischen Friedrich Merz, Annegret Kramp-Karrenbauer und Jens Spahn eingeläutet. In den nächsten vier Stunden werden die drei Kandidaten für den CDU-Vorsitz in verschiedenen originellen Spielen und Wettbewerben gegeneinander antreten.
mehr...

Glaubwürdigkeitsoffensive: Tagesschau erscheint künftig nur noch auf dubiosen Facebook-Seiten und YouTube-Kanälen

Hamburg (dpo) - Die Chefredaktion der ARD-Tagesschau hat eine Glaubwürdigkeitsoffensive angekündigt. Weil immer mehr Menschen sich von der Nachrichtensendung abwenden und ihren Meldungen misstrauen, soll das Format modernisiert werden. Statt zur besten Sendezeit im Ersten erscheint die Tagesschau künftig nur noch in Form schlecht gemachter Videos auf YouTube und auf dubiosen Facebook-Seiten mit Rechtschreibfehlern im Titel.
mehr...

"Folter und Enthauptung waren doch bis jetzt auch kein Problem": Saudis ratlos, was sie beim Khashoggi-Mord falsch gemacht haben

Riad (dpo) - Saudi-Arabien versteht die Welt nicht mehr: Nach den empörten internationalen Reaktionen auf die bestialische Ermordung des Journalisten Jamal Khashoggi zeigte sich das saudische Königreich verwundert, dass Folter und Enthauptungen plötzlich ein Problem für seine westlichen Partner darstellen.
mehr...

7 Henker aus Saudi-Arabien, die sich nicht vorstellen können, dass Khashoggi Opfer eines Auftragsmordes wurde

Wo ist Jamal Khashoggi? Die Türkei wirft Saudi-Arabien vor, den kritischen Journalisten ermordet zu haben, nachdem er das saudische Konsulat in Istanbul betrat. Doch würde das sympathische Königreich im Nahen Osten tatsächlich zu solchen Mitteln gegen Dissidenten greifen? Hier sind sieben Scharfrichter aus Saudi-Arabien, die sich nicht vorstellen können, dass Khashoggi im Auftrag der saudischen Regierung getötet wurde:
mehr...

Sensation! Postillon interviewt Großnichte des Schwippschwagers der Nachbarin von Hitlers Steuerberater

Dinslaken (dpo) - Sie ist bislang noch nie interviewt worden. Kaum jemand weiß, dass sie überhaupt in Deutschland lebt: Hilda W. (71), die Großnichte des Schwippschwagers der Nachbarin von Hitlers Steuerberater wohnt zurückgezogen in einem unscheinbaren Reihenhaus in Dinslaken. Der Einfachheit halber nennen wir sie Hilda Hitler.
mehr...

Kauder abgewählt: Ist das der Anfang vom Ende vom Anfang vom Ende vom Ende vom Anfang vom Ende der Ära Merkel?

Berlin (dpo) - Nach der überraschenden Wahl von Ralph Brinkhaus zum Unionsfraktionsvorsitzenden gegen Angela Merkels ausdrücklichen Wunsch steht ein für allemal die Frage im Raum: Ist das der Anfang vom Ende vom Anfang vom Ende vom Ende vom Anfang vom Ende der Ära Merkel?
mehr...

Medien kritisieren Özils Rücktritt: "lustlos", "ineffizient", "Spielernote 5"

Berlin (dpo) - Das war wohl keine Gala-Vorstellung! Nach Mesut Özils Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft häuft sich die Kritik von Fußballexperten: Sein Abgang habe lustlos und ineffizient gewirkt – insgesamt habe man den Willen zum Einsatz und die richtige Kämpfermentalität vermisst.
mehr...

"Bild"-Redaktion evakuiert, weil Flüchtling an Axel-Springer-Hochhaus vorbeiging

Berlin (dpo) - Zu chaotischen Szenen ist es heute im Axel-Springer-Hochhaus in Berlin gekommen. Dort wurde am Vormittag die gesamte Bild-Redaktion evakuiert. Zuvor hatte ein Journalist der Zeitung einen Flüchtling entdeckt, der den Gehweg vor dem Gebäude entlang lief.
mehr...
Powered by Blogger