The Postillon

Reklame



Faktillon

Postillon24

Newsticker

Posts mit dem Label Medien werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Neues Jugendangebot von ARD und ZDF zielt auf hippe 44- bis 59-Jährige

Berlin (dpo) - So hip waren die Öffentlich-Rechtlichen noch nie: ARD und ZDF haben heute in Berlin ihr neues Jugendangebot "funk" vorgestellt. Mit dem neuen Content-Netzwerk, das am 1. Oktober starten soll, zielen die Sender vor allem auf die begehrte und bislang nicht erreichte Gruppe der 44- bis 59-Jährigen.
mehr...

Medien zeigen Terroristen und Amokläufer nur noch mit Clownsnase und Hasenzähnen

Berlin (dpo) - Zeitungen und Online-Medien werden Fotos von Terroristen und Amokläufern künftig nur noch mit einer per Bildbearbeitungsprogramm montierten Clownsnase und Hasenzähnen zeigen. Das erklärte heute der Deutsche Journalisten-Verband (DJV). Dadurch soll eine posthume Glorifizierung der Täter, durch die wiederum andere Menschen zu ähnlichen Taten inspiriert werden können, verhindert werden.
mehr...

Playboy-Redakteur fristlos entlassen, weil er sich am Arbeitsplatz Nacktfotos angesehen hat

München (dpo) - Was ist am Arbeitsplatz erlaubt und was nicht? Wenn es um unangemessene Inhalte im Büro geht, greift das Männermagazin Playboy offenbar hart durch: Einem der erfahrensten Grafiker des Heftes wurde in dieser Woche fristlos gekündigt, nachdem er während der Arbeit zum wiederholten Mal Nacktfotos von Frauen auf seinem Rechner betrachtet hatte.
mehr...

Signal gegen Falschmeldungen: Der Postillon boykottiert den 1. April

Fürth (dpo) - Falschmeldungen? Nicht mit uns! Wie in jedem Jahr seit seiner Gründung (1845) boykottiert der Postillon den überaus schändlichen 1. April. Deutschlands größte Tages- und Nachtzeitung der Welt setzt damit ein Zeichen gegen die albernen Lügen und Aprilscherze, die in vielen weniger seriösen Medien an diesem Tag verbreitet werden.
mehr...

11 ganz normale Menschen, die kein Foto von sich im Internet sehen wollen

Schutz der Privatsphäre, Wunsch nach Anonymität, Bad-Hair-Day oder Angst, aus der Nationalmannschaft zu fliegen, wenn man nachts in der Disko fotografiert wird: Es gibt die verschiedensten Gründe dafür, dass Menschen kein Foto von sich im Internet oder in der Zeitung sehen wollen. Doch wie sehen solche Menschen aus? Wir zeigen Ihnen 11:
mehr...

AfD-Jammerlappen heulen rum, weil Medien sie angeblich schlecht behandeln

Berlin (dpo) - Es ist immer wieder das gleiche Genöle: Zahlreiche Deppen aus der rechtspopulistischen Nazi-Partei AfD heulen herum, weil sie sich von den Medien schlecht behandelt sehen. Woher die rechten Flachpfeifen den Eindruck bekommen, es werde nicht neutral und sachlich über sie berichtet, ist unklar.
mehr...

Irgendwo in Afrika: Schon wieder ein paar Dutzend Tote aus irgendeinem Grund

Afrikanische Stadt (dpo) - Wie einige Medien relativ weit unten auf ihrer Startseite berichten, kam es heute in irgendeinem afrikanischen Land aus irgendeinem Grund erneut zu mehreren Dutzend Toten. Für den Kontinent ist dies die schlimmste Katastrophe seit gestern Abend, als ebenfalls in irgendeinem Land aus irgendeinem Grund noch mehr Menschen ums Leben kamen.
mehr...

Große Koalition veröffentlicht Regierungs-Nacktkalender 2016 [mit 12-teiliger Bildergalerie]

Berlin (dpo) - Der Erfolgs-Kalender geht in die zweite Runde: In einer Sonder-Pressekonferenz hat die Große Koalition ihren Nacktkalender für das Jahr 2016 vorgestellt. Das Werk mit großflächigen Nacktaufnahmen der prominentesten deutschen Regierungsmitglieder ist offiziell Teil einer Kampagne, die junge Menschen für Politik begeistern will. Der Erlös aus dem Verkauf soll in diesem Jahr zu 100 Prozent der Finanzierung völkerrechtswidriger Kriegseinsätze zugutekommen.
mehr...

IS bedankt sich bei Medien für Hilfe bei Verbreitung von Angst und Schrecken

Rakka (dpo) - Es ist eine tiefe Dankbarkeit, die man aus der neuesten Videobotschaft der Terrororganisation IS herauslesen kann. Darin lobt ein vermummter Sprecher angesichts der Ereignisse der letzten Tage europäische Medien für die erfolgreiche Zusammenarbeit bei der Verbreitung von Angst und Schrecken. Besonders Onlinemedien hätten sich mit ihren Livetickern in vorbildlicher Weise hervorgetan.
mehr...

11 praktische Verwendungszwecke für die Gratis-"Bild" zum Jubiläum der Deutschen Einheit

Sehr originell: Nach der Gratis-"Bild" zum 25-jährigen Mauerfall-Jubiläum im letzten Jahr zwingt der Axel-Springer-Verlag am Donnerstag allen deutschen Haushalten die Gratis-"Bild" zum 25-jährigen Jubiläum der Deutschen Einheit auf. Aber bitte: Hemmungslos unseren alten Mist wiederholen können wir auch. Deshalb haben wir unseren Notfall-Ratgeber vom letzten Jahr lediglich ein wenig aufpoliert und um drei (!) weitere hilfreiche Tipps ergänzt:
mehr...

"Seibert ist eine treudoofe Handpuppe, die wirklich alles vorliest", so Regierungs­sprecher Seibert

Berlin (dpo) - Regierungssprecher Steffen Seibert ist eine "treudoofe Handpuppe, die wirklich alles vorliest". Das ließ Bundeskanzlerin Angela Merkel heute auf der Bundespressekonferenz durch ihren Sprecher Steffen Seibert ausrichten.
mehr...

Millionen Bürger ermitteln gegen Generalbundesanwalt wegen Verdachts auf Hirnrissigkeit

Berlin (dpo) - Das hat es schon seit mehr als drei Jahrzehnten in Deutschland nicht mehr gegeben: Millionen Bundesbürger ermitteln seit gestern Abend gegen Generalbundesanwalt Harald Range wegen des dringenden Verdachts auf Hirnrissigkeit. Demnach deute vieles darauf hin, dass Range bei seinen Ermittlungen gegen die Betreiber des Blogs netzpolitik.org wegen Landesverrats weder seinen Verstand noch seine Unabhängigkeit als Jurist in ausreichendem Maße benutzt hat.
mehr...

Angela Merkel hofft, dass YouTube ihr LeFloid-Interview zur Primetime ausstrahlt

Berlin (dpo) - Heute lässt sich Angela Merkel von YouTube-Star LeFloid interviewen – nicht zuletzt, um der jungen Generation zu signalisieren, dass die Politik sie ernstnimmt und versteht. Nun freut sich die Bundeskanzlerin bereits auf die Ausstrahlung des Gesprächs. Sie hofft, dass möglichst viele Erstwähler das Interview zur sogenannten Primetime (20:15 Uhr) auf YouTube zu sehen bekommen.
mehr...

Beunruhigende Studie: Artikel werden immer kürzer

Berlin (dpo) - Eine Studie ergab, dass Artikel immer kürzer werden.
Die Gründe sind zu lang, um sie hier aufzuführen.
mehr...

"Bixit": Ökonomen fordern Ausschluss von Bild-Zeitung aus Eurozone, damit Krise in Ruhe gelöst werden kann

Brüssel, Berlin (dpo) - Mehr als 120 Spitzen-Ökonomen aus ganz Europa haben heute in seltener Einmütigkeit den sofortigen Ausschluss der Boulevard-Zeitung "Bild" aus der Eurozone ("Bixit") gefordert. Die ungewöhnliche Maßnahme soll den politischen Entscheidungsträgern die nötige Ruhe verschaffen, um in der Griechenlandkrise endlich einen vernünftigen Kompromiss zu finden.
mehr...

Rentner kann sich Landhaus nicht leisten, weil er Vermögen für Landhaus-Zeitschriften ausgab

Berlin (dpo) - Das ist bitter! Ein Ruheständler aus Berlin musste seinen lang gehegten Traum vom romantischen Landhaus als Alterswohnsitz aufgeben: Er kann sich kein eigenes Haus leisten, weil er sein gesamtes Vermögen für Landhaus-Zeitschriften ausgegeben hat.
mehr...

Kai Diekmann noch unsicher, was er mit jahrelang geschürtem Hass auf Griechen anfangen soll

Berlin (dpo) - "Warum zahlen wir den Griechen ihre Luxus-Renten?", "Verkauft doch eure Inseln, ihr Pleite-Griechen!", "Kanzlerin, stoppen Sie die Abzock-Griechen!" – Bild-Schlagzeilen wie diese scheinen System zu haben. Doch "Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann ist nach eigener Aussage bislang noch völlig im Unklaren, wie er den über Jahre hinweg von seiner Zeitung geschürten Hass auf die Griechen sinnvoll einsetzen soll.
mehr...

Trendforscher: Gegen den Mainstream zu sein ist inzwischen voll Mainstream

Berlin (dpo) - Lange war es nur Underground-Wissen, jetzt ist es offiziell: Wer sich gegen den politischen, kulturellen und medialen Mainstream ausspricht, legt - oft ohne es zu wissen - ein Verhalten an den Tag, das inzwischen voll im Mainstream angekommen ist. Das haben Trendforscher der Freien Universität Berlin herausgefunden.
mehr...

Signal gegen Falschmeldungen: Der Postillon boykottiert den 1. April

Fürth (dpo) - Falschmeldungen? Nicht mit uns! Wie in jedem Jahr seit seiner Gründung (1845) boykottiert der Postillon den überaus schändlichen 1. April. Deutschlands größte Tages- und Nachtzeitung der Welt setzt damit ein Zeichen gegen die albernen Lügen und Aprilscherze, die in vielen weniger seriösen Medien an diesem Tag verbreitet werden.
mehr...
Powered by Blogger