Newsticker

Freitag, 19. Dezember 2008

Wirtschaft am Boden dreckig


München, Würzburg (dpo) - Das renommierte Meinungsforschungsinstitut Opinion Control hat die neuen Zahlen für das IV. Quartal 2008 zur Stimmung in der Wirtschaft veröffentlicht. Die Zahlen belegen, dass sie aktuell auf dem tiefsten Stand seit 1982 ist. Schuld daran ist vor allem das schlechte Wirtschaftsklima. So wird in vielen Lokalen nur noch unzureichend oder gar nicht mehr gelüftet. Der Wirtschaftsweise Prof. Bofinger begründet dies mit den gestiegenen Energiepreisen: "Viele Wirtschaftsbosse müssen genau abwägen: Jedes geöffnete Fenster verschlingt bis zu 3 Cent pro Minute an Heizkosten. Abfedern könnte dies nur eine Bierpreiserhöhung - aber wer will das?" Bofinger fügt an: "Man muss sich an einen runden Stammtisch setzen und die Lage diskutieren." Da die Gastronomie gerade in wärmeren Ländern nicht mit diesen Schwierigkeiten zu kämpfen hat, möchte der Würzburger Ökonomieguru noch nicht von einer Weltwirtschaftskrise sprechen.
jsi; Tabelle: Opinon Control



Kommentare einblenden

Reklame


Powered by Blogger