The Postillon

Reklame



Aus dem Video-Archiv

Faktillon

Postillon24

Newsticker

Kracher zum Jahresende

Berlin, London, Paris (dpo) - Die Teilnehmer des diesjährigen Wettbewerbs "Das schönste Silvester-Feuerwerk" können aufatmen. Der haushohe Favorit Gaza-Stadt wurde disqualifiziert. Grund: Die offensichtlich ungeduldigen Menschen vor Ort haben schon fünf Tage vor dem offiziellen Startschuss mit der Böllerei begonnen.
ssi; Foto: André Karwath aka Aka (cc2.5); Weitere Bilder (via Basicthinking)

Überraschungssieger bei Namen-in-den-Schnee-pinkel-WM

Brøndby (dpo) - Bei der offiziellen Namen-in-den-Schnee-pinkel-WM des Namen-in-den-Schnee-pinkel-Weltverbandes PIPI in Brøndby gewann zum vierten mal in Folge der Chinese Li Li.
mehr...

Geflügelengpass: Deutsche sollen in diesem Jahr auf Weihnachtskolibris ausweichen

Bonn (dpo) - In diesem Jahr wurde ein neuer Rekord aufgestellt, was den bundesweiten Verzehr von Gänsen und Enten angeht. Allerdings hat die große Geflügelschlemmerei auch Nachteile: Berichten des Umweltministeriums zufolge sind die Federviehbestände derartig dezimiert, dass die Deutschen in den nächsten Monaten auf Gans und Ente verzichten sollten.
mehr...

Geburtstagskind

Duisburg (dpo) - Nachdem Helmut Schmidt, der gestern 90 wurde, leider abgesagt hat, gelang es dem Postillon heute ein anderes nicht minder bekanntes Geburtstagskind zu interviewen. Jesus von Nazareth, der König der Juden, feiert heute offiziell seinen 2008. Geburtstag und muss nicht weiter vorgestellt werden.
mehr...

Unionspolitiker wollen Killerspiel "Schiffe versenken" verbieten

Berlin (dpo) - Führende Politiker von CDU und CSU haben einen Gesetzesentwurf gegen analoge Killerspiele eingereicht. Als besonders jugendgefährdend sehen die Unionspolitiker den beliebten Freizeitspaß Schiffe versenken. Es handelt sich dabei nicht nur faktisch um ein Kriegsspiel; die zumeist minderjährigen Kontrahenten bei "Schiffe versenken" zerstören auch auf das Zynischste die fiktiven Leben hunderter Matrosen. In der Fantasie empfindlicher Jugendlicher können diese sehr real erscheinen.
mehr...

Bauchnabelflusenformel geknackt

Bern (dpo) - Eines der letzten großen Rätsel der Menschheit ist gelöst: Wissenschaftler der Universität Bern haben eine Formel entwickelt, mit der sich die Flusenbildung im männlichen Bauchnabel errechnen lässt.
mehr...

Oft nur eine der beiden Persönlichkeiten von Persönlichkeitsspaltung betroffen

Heidelberg (dpo) - Durchbruch in der Psychoanalyse! Feldstudien der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg haben ergeben, dass bei den meisten an einer Persönlichkeitsspaltung erkrankten Patienten lediglich eine der beiden Persönlichkeiten gespalten ist. Die andere ist im Normalfall völlig gesund.
mehr...

Wirtschaft am Boden dreckig

München, Würzburg (dpo) - Das renommierte Meinungsforschungsinstitut Opinion Control hat die neuen Zahlen für das IV. Quartal 2008 zur Stimmung in der Wirtschaft veröffentlicht. Die Zahlen belegen, dass sie aktuell auf dem tiefsten Stand seit 1982 ist.
mehr...

Einfach weg

München (dpo) - Im Archiv des deutschen Fernsehsenders Kabel1 wurde in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch eingebrochen. Wie es scheint, sind sämtliche Bänder der Erfolgsserie "Without a trace - spurlos verschwunden".
ssi

Neue Trendfarbe für Gipsverbände vorgestellt

Mailand (dpo) - Auf der Mailänder Medicine-Fashion-Week wurden gestern die Trends für den Sommer präsentiert. Verletzte Supermodels aus aller Herren Länder - darunter viele Afghaninnen und Kongolesinnen - trugen halb gehend, halb hinkend die Knaller der Krankenmode von morgen auf. Größte Überraschung: Die Trendfarbe für Gipsverbände wird zum 158. Mal in Folge weiß sein.
ssi

Zeit ist relativ ist Zeit


Technische Uhrgewalt
Genf (dpo) - Durch den umstrittenen Schweizer Teilchenbeschleuniger CERN wurde morgen ein Riss im Raum-Zeit-Kontinuum im Raum-Zeit-Kontinuum verursacht. Glücklicherweise wird er sich hat er sich wird er sich bald kurz lange später wieder und wieder schließen.
ssi

Historiker: King Kong gab es wirklich

Erlangen (dpo) - Geschichtswissenschaftler der Universität Erlangen/Nürnberg haben herausgefunden, dass der Film King Kong auf historischen Tatsachen beruht.
mehr...

Pro7-Show "Die 100 nervigsten Wichser Deutschlands" entfällt

München (dpo) - Die bereits groß angekündigte Pro7-Show "Die 100 nervigsten Wichser Deutschlands" musste leider abgesagt werden, da niemand mehr übrig war, um die Einspielfilmchen des an sich überzeugenden Formats zu kommentieren.
ssi

Vorspann-Renner bricht sich Bein: Tatort muss halbes Jahr pausieren

Berlin (dpo) - Die beliebte Tatort-Reihe im Ersten muss zwangsläufig für sechs Monate pausieren. Der Grund: Vorspann-Veteran Hugo Wendler hat sich beim Spielen mit seinem Enkel das Bein gebrochen. Der 56-jährige ist bereits seit dem ersten Tatort im Jahre 1970 im Team und rennt immer zur Anfangsmusik. Zu sehen sind allerdings stets nur seine Beine.

ssi

Wladimir Klitschko in Schlägerei verwickelt

Mannheim (dpo) - Flippen die Promis jetzt völlig aus? Prügelprinz Ernst August von Hannover hat es zwar vorgemacht, aber dass jetzt auch bei den Akademikern das Faustrecht gilt, hätte keiner gedacht.
mehr...

Spiel im letzten Moment gedreht

Berlin (dpo) - Große Überraschung beim Bundesligaklassiker Hertha BSC Berlin gegen den Karlsruher SC: Lange Zeit konnten die starken Karlsruher gegen defensivschwache Herthaner dominieren. Der Sieg des KSC lag in der Luft, nachdem Joshua Kennedy in der 85. Minute zur 0:4 Führung einköpfte. Für die derzeit erfolgreichen Berliner hätte dies ein Debakel bedeutet. Doch dann in der 88. Minute gelang es der Hertha, das Spiel auch dank eines hervorragend haltenden Drobny im letzten Augenblick noch herumzudrehen und selbst 4:0 zu gewinnen.
mehr...

Eremit an Einsiedlerkrebs gestorben

Lindau (dpo) - Trauer in Lindau: Der lokal bekannte Eremit "Forst-Hansl" ist heute Morgen tot in seiner Waldhütte aufgefunden worden. Eine Obduktion ergab, dass der ca. 60-jährige an Einsiedlerkrebs litt und bereits am vergangenen Wochenende daran verschied. Die sieben Kilometer entfernten Nachbarn wollen nichts bemerkt haben.
ssi

Mysteriöse Epidemie

Hamburg/Lübeck (dpo) - Im Augenblick grassiert deutschlandweit eine hochansteckende Narkolepsiewelle. Die Bundesregierung bittet jedoch darum, die Ruhe zzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzz
zzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzz
zzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzz
zzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzu bewahren. Weiterhin geht ein Computervirus um, der ausschließlich Computertastaturen befällt. Dass Sie betroffen sind, erkennen sie daran, dass eine bestimmte Taste klemmt, die in diesem Tsusammenhang jedoch nicht genannt werden kann.
ssi

Verseuchtes Fleisch aus Irland [Kommentar]

Kommentar:
Ihr dreckigen Schweine!
ssi

Umfrage: Erstaunlich abweichende Antworten zwischen Männern und Frauen, was Orgasmushäufigkeit angeht

München (dpo) - Umfragen des Meinungsforschungsinstituts Opinion Control haben ergeben, dass 82,3% aller in einer Beziehung lebenden deutschen Männer ihre Partnerin stets zum Orgasmus bringen. Bei den befragten Frauen gaben allerdings lediglich 34,9% an, regelmäßig einen Höhepunkt zu erleben.
mehr...

Hooligans provozieren Schachspielabbruch

Baden-Baden (dpo) - Eklat in der sechsten Runde der Schachbundesliga! Das Baden-Badener Heimspiel gegen den Hamburger SK wurde heute aufgrund heftiger Krawalle beim Stand von 3:2 abgebrochen. Schuld daran sind sogenannte Ultragruppierungen, die sich selbst zwar als glühende Schach-Fans bezeichnen, durch ihr Verhalten jedoch den ganzen Sport kaputt machen.
mehr...

400.000 Jahre altes Feuer entdeckt

Bozen (dpo) - Spektakulärer Fund im Ötztal! Nachdem bereits 1991 die sympathische Gletschermumie "Ötzi" für Furore sorgte, konnten Forscher jetzt unweit der alten Fundstelle ein ca. 400.000 Jahre altes Feuer im ewigen Eis freilegen - zumindest ergab das eine Radiocarbonanalyse.
Wahrscheinlich wurde das kompakte Lagerfeuer von einem grillfreudigen Homo Erectus entzündet. Noch bevor sie verlöschen konnten, wurden die Flammen jedoch von einem wandernden Gletscher eingeschlossen und konserviert. Die Entdeckung des Feuers durch den Menschen muss daher um etwa 100.000 Jahre vordatiert werden.
Das Urfeuer wird, sobald die wissenschaftlichen Untersuchungen abgeschlossen sind, im Archäologiemuseum in Bozen ausgestellt werden. Kopien werden an das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg und das Feuerwehr-Museum in Fulda gehen.
ssi; Foto: Immer noch perfekt erhalten: 400.000 Jahre altes Feuer.

Bundespolizei gelingt wichtiger Schlag gegen organisierten Waffelhandel

Bremen (dpo) - Pünktlich zur Weihnachtszeit gelang der Bundespolizei ein wichtiger Schlag gegen den organisierten Waffelhandel. Heute in den frühen Morgenstunden stellten die Fahnder eine Schiffsladung aus den USA geschmuggelte Handfeuerwaffeln sicher.
mehr...

Mann vollauf zufrieden mit in Sack erworbener Katze

Buxtehude (dpo) - Der Buxtehuder Willie Klawuffke hat heute Morgen die Katze im Sack gekauft und ist - entgegen landläufiger Erwartungen - vollauf zufrieden. "Alle haben mir abgeraten, weil ich ja nicht wüsste, was ich bekomme, aber ich finde, man muss im Leben auch mal was riskieren", führt der 42-jährige Elektrotechniker fröhlich aus.
mehr...

PC hat leichten regulären Fehler

Dinslaken (dpo) - Dem 22-jährigen Mike Schmidt wurde heute Morgen bei der Benutzung seines PCs überraschend ein leichter regulärer Fehler angezeigt.
mehr...
Powered by Blogger