Newsticker

Montag, 23. Februar 2009

Ku-Klux-Klan von "Geisterjägern" ausgelöscht

Tulsa, Oklahoma/USA (dpo) - Der traditionsreiche Ku-Klux-Klan (KKK) wurde gestern vollständig ausgelöscht. Nach Behördenangaben waren vier New Yorker Wissenschaftler plötzlich bei einer landesweiten Versammlung der rassistischen Organisation aufgetaucht und hatten mithilfe von Protonenstrahlern ein wahres Massaker angerichtet.

Drei Mitglieder des unter dem Namen "Geisterjäger" bekannten Quartetts behaupteten nach ihrer Verhaftung, dass es sich um eine unglückliche Verwechslung handelte. Man habe den Ku-Klux-Klan für eine größere Konzentration von Gespenstern gehalten. Nur Winston Zeddemore (rechts im oberen Bild) gab zufrieden zu Protokoll, er habe "etwas geahnt".
ssi; Foto (Ghostbusters): wikipedia

Weitere Nachrichten aus dem Panorama-Ressort:
Hier!