Newsticker

Samstag, 11. April 2009

Wenn die Inflation kommt

Berlin (dpo) - Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) wies in einem Interview mit irgendeiner Zeitung auf die Gefahr einer weltweiten Inflationswelle wegen der immensen Staatsinvestitionen während der Krise hin.
Einer drastischen Abwertung des Geldes würden nach Postillon-Recherchen zufolge folgende Folgen folgen:
1. Geld könnte nur noch für hohe Summen gekauft werden. Ein Fünf-Millionen-Euro-Schein würde beispielsweise unglaubliche fünf Millionen Euro kosten!
2. Die Forderung einer Millionärssteuer vonseiten der Linkspartei würde voll zu Lasten des kleinen Mannes gehen.
3. Die Preise für Schubkarren würden wegen der großen Nachfrage ins Unermessliche steigen. Eine Schubkarre könnte sehr schnell fünfzig Schubkarren voll Geld kosten.
4. Das Zeilenhonorar eines Praktikanten beim Postillon bliebe unverändert (0,00 Euro).
5. Der Gebrauch von Nullen würde inflationär steigen.
6.000.000.000.000. Wir würden uns an unglaublich große Zahlen gewöhnen.

ssi; Foto: Peer weiß: Inflation kommt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie Aufblähung.