Newsticker

Donnerstag, 6. August 2009

Wasser sparen: So geht's richtig

(dpo) - Einer beunruhigenden Studie des WWF zufolge verbrauchen die Deutschen viel zu viel Wasser. Zwar liege die Ursache dafür unter anderem am hohen Verbrauch importierter Agrarprodukte, doch auch im Alltag kann ein jeder sein Scherflein dazu beitragen, einen unserer nässesten Rohstoffe zu schonen.
Der Postillon gibt Ihnen einfache Tipps, wie Sie täglich Wasser sparen können:

1. Baden Sie ausschließlich in Drachenblut (stärkt außerdem das Immunsystem).
2. Kippen Sie das leckere Wurstwasser, das z.B. in einem Glas Wienern enthalten ist, nicht einfach achtlos weg, sondern nutzen Sie es, um Kaffee zu kochen oder zum Zähneputzen.
3. Kauen Sie beim Trinken jeden Schluck mindestens 25mal. Dadurch setzt das so genannte Durststillungsgefühl schneller ein.
4. Verbrennen Sie abgestandene Wasserreste nicht zu Hause im Kamin, sondern bringen Sie sie zum nächsten Altwassercontainer oder in einen Recyclinghof Ihres Vertrauens.
5. Eingewickelt in leicht angefeuchtete Tücher können Zierfische beinahe genauso lange überleben wie in einem überdimensionierten Aquarium voll wertvollen Wassers.
6. Unterstützen Sie Greenpeace darin, dass drei der wichtigsten natürlichen Wasserproduzenten, nämlich Wasserbüffel, Wasserratte und Wasserhahn, unter Naturschutz gestellt werden.
7. Lesen Sie den Postillon lieber bei einer schnellen Dusche als in der Badewanne (Ausnahme: Siehe 1.).


ssi; Foto (Roger McLassus): Geschmacklos, klar und doch so rar: Wasser.